> > > Querstand
Sonntag, 22. April 2018

- Anzeige -

Der Verlag Querstand im Portrait

Querstand

Mit viel Liebe zum Detail bringt das querstand-Label dem interessierten Hörer die Vielfalt und Schönheit der klassischen Musik auf wenig ausgetretenen Pfaden näher. Das Label hat sich seit 1994 durch die Produktion hochwertiger klassischer CDs einen ausgezeichneten Ruf erworben. Über 500 Produktionen werden weltweit vertrieben, wobei ein Augenmerk auf Orgelmusik liegt. Die Gesamteinspielung der Orgelwerke von Johann Ludwig Krebs (bisher 11 CDs) und des Kantaten- und Orchesterwerkes des berühmten Bachschülers bilden ein Glanzlicht des Labels, dem mit der Serie ?Die Orgeln von Gottfried Silbermann? (8 CDs) ein weiteres zur Seite gestellt wurde (Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2003). Auch im kammermusikalischen und sinfonischen Bereich wurden zahlreiche CDs veröffentlicht, etwa mit dem Gewandhausorchester Leipzig. Mit der Aufnahme des Passionsoratoriums ?Der Tod Jesu? von Carl Heinrich Graun mit dem MDR Rundfunkchor und dem MDR Sinfonieorchester unter Howard Arman gewann das Label 2005 einen ECHO Klassik-Award. Im Jahre 2013 erhielt die 9-CD-Box mit allen Sinfonien Anton Bruckners, eingespielt von Herbert Blomstedt mit dem Gewandhausorchester Leipzig, den ICMA (International Classical Music Award). Mit Verlagssitz im Thüringischen Altenburg kann querstand von der einzigartigen Vielfalt der mitteldeutschen Musiklandschaft profitieren, die sich auch im Verlagsprogramm niederschlägt. Neben den vielseitigen Einflüssen der fantastischen Orgellandschaft der Region, ist es auch die Nähe zur Musikstadt Leipzig mit ihrer wunderbaren Tradition und facettenreichen Szene, auf die das Label besonderes Augenmerk richtet.

(Selbstdarstellung)


Details zu Hammerschmidt, Andreas: Chor-Music Auff Madrigal-Manier

Hammerschmidt, Andreas: Chor-Music Auff Madrigal-Manier

Gewagt und gewonnen

Als der Zittauer Kapellmeister Andreas Hammerschmidt den fünften Teil seiner ‚Chor-Music auff Madrigal-Manier‘ von 1652/53 an den berühmten Dresdner Hofkapellmeister Heinrich Schütz zur Begutachtung sandte, wagte er einiges – Würdigung wie ausbleibendes Lob d... Weiter...


Weitere Empfehlungen zu
Querstand:


blättern

Alle Empfehlungen...

Details zu Hensel, Fanny: Goethe-Lieder

Hensel, Fanny: Goethe-Lieder

Aufregende Weltersteinspielung

Es ist schon mehr als eine kleine Sensation, was uns Bariton Tobias Berndt und Pianist Alexander Fleischer hier präsentieren: Gerade einmal elf Werke mit Opuszahl gibt es von Fanny Hensel, der Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy. Doch weil das Duo während eines gemeinsamen Program... Weiter...


Weitere Besprechungen zu Querstand:

  • Zur Plattenkritik... Ein Kantor: Rudolf Mauersberger musikpraktisch dem Dunkel der Geschichte zu entreißen, ist ein lobenswerter Versuch. Mit Blick auf das Repertoire ist eine höchst verdienstvolle Platte zu verzeichnen, mit einer engagierten Deutung der 'Geistlichen Sommermusik'. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 05.10.2017)
  • Zur Plattenkritik... Reformation im neuen Gewand: Auch nach 500 Jahren hat das Thema Reformation noch keinen Staub angesetzt. Den Beweis liefert die vorliegende Einspielung, die auf klanglich höchst differenzierte Weise zwei ungewöhnliche und schillernde Kantaten von Colin Mawby zu Gehör bringt. Weiter...
    (Dr. Uta Swora, 20.07.2017)
  • Zur Plattenkritik... Gewagt und gewonnen: Hammerschmidt findet in den Vokalisten des Ensembles Polyharmonique ebenso sensible wie künstlerisch vermögende Anwälte: Weiter so auf diesem fruchtbaren Weg! Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 10.07.2017)
  • Zur Plattenkritik... Virtuose Klavier-Entdeckungen: Cora Irsen erweckt mit dieser exzellenten Einspielung die beiden Klavierkonzerte von Marie Jaëll aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 09.07.2017)
  • Zur Plattenkritik... Ode an die Kunst des Gesangs: Mit der Einspielung 'Lagrime mie' lenkt das Ensemble Fons Musicae die Aufmerksamkeit auf eine lange in Vergessenheit geratene, aber mittlerweile wieder häufiger und mit viel Elan aufgeführten Komponistinnen des Barockzeitalters. Weiter...
    (Nicole Overmann, 05.11.2016)
blättern

Alle Besprechungen...

Details zu Vulpius, Melchior: Motetten der Cantiones sacrae II: Capella Daleminzia, René Michael Röder

Capella Daleminzia, René Michael Röder

Vulpius, Melchior: Motetten der Cantiones sacrae II


Weitere Neuerscheinungen:

blättern

Gesamtkatalog herunterladen (*.pdf)

Kontakt

Verlag Klaus-Jürgen Kamprad
Theo-Neubauer-Str. 7
04600 Altenburg


im Vertrieb von:
Klassik Center Kassel


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

André Cheron: Triosonate VI F-Dur - Fugue. Tres vivement

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Ich will gar keine Dirigentin sein"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige