> > > Carus
Donnerstag, 19. April 2018

- Anzeige -

Der Verlag Carus im Portrait

Carus

Der Name Carus steht weltweit als ein Synonym für höchsten Anspruch und Qualität auf dem Gebiet geistlicher Chormusik. Dies betrifft nicht nur unsere zuverlässigen Noteneditionen vieler zu Unrecht in Vergessenheit geratener Werke. Es ist uns ein besonderes Anliegen, gerade diese Werke - oft als Weltersteinspielungen - auch in exemplarischen Interpretationen durch hochrangige Interpreten und Ensembles auf CD vorzulegen. Der weltweite Erfolg unseres Labels führte zur Erweiterung unseres Katalogs: Neben der Chormusik, die weiterhin den Schwerpunkt des Labels bildet, haben gerade in den letzten Jahren einige Aufnahmen barocker Instrumentalwerke internationale Beachtung gefunden. Unsere Zusammenarbeit mit erstklassigen Interpreten führte zu einer hohen Klangkultur, die mit der Verleihung vieler internationaler Preise honoriert wurde (Diapason d'Or, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Gramophone - Editor's choice).

(Selbstdarstellung)


Details zu Mendelssohn Bartholdy, Felix: Schauspielmusiken

Mendelssohn Bartholdy, Felix: Schauspielmusiken

Großartige Atmosphäre

Felix Mendelssohn Bartholdys Schauspielmusik zum ‚Sommernachtstraum‘ op. 21/ 61 wird wenig gespielt, wenn man von der Präsenz der Ouvertüre im gegenwärtigen Konzertbetrieb absieht. Die Schauspielmusik zu ‚Antigone‘ op. 55 ist noch weniger bekannt u... Weiter...


Weitere Empfehlungen zu
Carus:


  • Zur Plattenkritik... Scheidt in Perspektive: Das Athesinus Consort fügt seiner farbigen Diskografie eine hervorragende Platte mit Werken von Scheidt und Schwemmer hinzu. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 17.04.2018)
  • Zur Plattenkritik... Lutherisch: Hans-Christoph Rademann und seine gewandelten Gaechinger setzen ihren mit der h-Moll-Messe so spektakulär begonnenen Weg fort: entschlossen und stilistisch klar – so ist aus Stuttgart in Zukunft noch viel Erfreuliches zu erwarten. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 05.07.2017)
  • Zur Plattenkritik... Neuanfang: Hans-Christoph Rademann und die Gächinger Kantorei dokumentieren den Beginn ihrer Zusammenarbeit mit einer hervorragend gelungenen, auch konzeptionell überzeugenden h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 27.08.2015)
  • Zur Plattenkritik... Meisterwerk: Die wunderschöne Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz als zehnte Folge der Gesamteinspielung der Werke des großen Barockkomponisten durch Hans-Christoph Rademann und seine versierten Mitstreiter. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 17.11.2014)
blättern

Alle Empfehlungen...

Details zu Michael Praetorius - Gloria sei dir gesungen. Choralkonzerte nach Liedern von Luther und Nicolai: Gli Scarlattisti, Capella Principale, Jochen Arnold

Michael Praetorius - Gloria sei dir gesungen. Choralkonzerte nach Liedern von Luther und Nicolai: Gli Scarlattisti, Capella Principale, Jochen Arnold

Lebendig

Mit dem Gedenken an 500 Jahre Reformation kommen in diesem Jahr musikalisch auch Stimmen späterer Epochen als der Luthers verstärkt zu ihrem Recht, etwa Michael Praetorius (1571-1621), dessen Musik eine erstaunlich breite stilistische Anlange aufweist, wie die aktuelle Platte von Jochen... Weiter...


Weitere Besprechungen zu Carus:

  • Zur Plattenkritik... Scheidt in Perspektive: Das Athesinus Consort fügt seiner farbigen Diskografie eine hervorragende Platte mit Werken von Scheidt und Schwemmer hinzu. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 17.04.2018)
  • Zur Plattenkritik... Bach vom Fachmann: Frieder Bernius musiziert mit beeindruckendem Chor und transparentem Orchester Bachs 'Missa in g' und 'Ein feste Burg'. Die Aufnahme bringt keine neuen Erkenntnisse zur erklingenden Musik, besticht aber durch ihre unaufgeregte Art. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 29.03.2018)
  • Zur Plattenkritik... Gebührlich abgehen: (H)allejuja die Zweite: Die zweite Box der Schütz-Gesamteinspielung hält in mehrfacher Hinsicht das hohe Niveau. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 31.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Alterswerk: Hans-Christoph Rademann und seine Ensembles lassen Heinrich Schütz' Schwanengesang in vielen Farben erblühen – immerhin das erstaunliche Werk eines Mittachtzigers. Das Deutsche Magnificat ist ein angemessen prachtvoller Abschluss des Programms. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 14.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Sinnlich und transparent: Hans-Christoph Rademann gelingt eine klangschöne und dabei transparente Interpretation mit wunderbaren Solisten und der Gaechinger Cantorey. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 28.11.2017)
blättern

Alle Besprechungen...

Cornelius Hauptmann

Cornelius Hauptmann, Initiator der "Wiegenlieder"-Aufnahmen, wiegt sich in Freude über deren Erfolg

"Plötzlich war die Lawine losgetreten!"

Wer hätte gedacht, dass Wiegenlieder, die noch vor Jahrzehnten zum Repertoire von Eltern und Kindern gehörten, zu einem Verkaufsschlager werden? Nach der im vergangenen Herbst bei Carus erschienenen "Wiegenlieder"-CD steht nun die zweite Folge zur Veröffe... Weiter...

Weitere Interviews:

blättern

Alle Interviews...

Details zu Hymne au Soleil: Chorwerke von Lili Boulanger

Chorwerke von Lili Boulanger

Hymne au Soleil


Weitere Neuerscheinungen:

blättern

Kontakt

Carus-Verlag GmbH & Co. KG
Sielminger Strasse 51
70771 Leinfelden-Echterdingen


im Vertrieb von:
note 1 music gmbh


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: Overture TWV 44:14 in D major - Ouverture

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Ich will gar keine Dirigentin sein"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige