> > > > Opernfestspiele in der Bad Hersfelder Stiftsruine > Profil
Mittwoch, 18. Juli 2018

Logo Opernfestspiele in der Bad Hersfelder Stiftsruine

Opernfestspiele in der Bad Hersfelder Stiftsruine im Portrait

Opernfestspiele in der Bad Hersfelder Stiftsruine

26. August - 18. Dezember 2017

In der Bad Hersfelder Stiftsruine, der größten romanischen Kirchenruine Europas, finden seit nunmehr 50 Jahren von Juni bis August die Bad Hersfelder Festspielkonzerte und seit 31 Jahren die Opernfestspiele statt. Die künstlerische Leitung wurde dem Dirigenten Prof. Siegfried Heinrich übertragen, der seine musikalische Laufbahn beim Dresdener Kreuzchor begonnen hatte. Für sein internationales kulturelles Wirken wurde Prof. Siegfried Heinrich vielfach ausgezeichnet.

Namhafte Radio-Sinfonieorchester und Solisten aus ganz Europa sind ständig zu Gast. Die Konzerte zeichnen sich durch große Mannigfaltigkeit aus. Auf dem Programm steht neben jährlich zwei Opern Musik vom Mittelalter bis hin zu Werken der Gegenwart.

Wir lassen Sie nicht im Regen sitzen
Ein Dach aus Kunststoff schützt seit 1968 die Besucher vor ungünstiger Witterung. Seitdem ist regelmäßige Opernarbeit genauso möglich wie konzertantes Musizieren.

Opern-Premieren 2011
8. August 2011 - 20:30 h: DIE VERKAUFTE BRAUT von Bedrich Smetana
9. August 2011 - 20:30 h: DER BARBIER VON SEVILLA von Gioacchino Rossini

(Selbstdarstellung Opernfestspiele in der Bad Hersfelder Stiftsruine)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violine op.12 Nr.1 - Rondo - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige