> > > > Bach Festival Arnstadt > Profil
Dienstag, 27. Juni 2017

Logo Bach Festival Arnstadt

Bach Festival Arnstadt im Portrait

Bach Festival Arnstadt

17. März - 21. März 2017

Bach-Festival-Arnstadt 2015
Modern – Vielseitig – Weltklasse

Ein Jahr nach dem viel gelobten Erfolg des 10-jährigen Jubiläumsspektakels im Herzen Arnstadts, präsentiert sich das Bach-Festival-Arnstadt auch im Jahr 2015 mit altbekannter Modernität, Vielseitigkeit und Weltklasse. Vom 20. - 29. März 2015 wird im nunmehr elften Jahr in Folge die Thüringer Kultur entstaubt und Johann Sebastian Bachs Leben und Wirken in Arnstadt gebührend gefeiert. Im Jahr 1703 nahm der heute weltbekannte Musiker und Komponist an der damaligen Neuen Kirche eine Organistenstelle an und prägt bis heute den kulturellen Charakter des ältesten Ortes Mitteldeutschlands. Die Virtuosität und Qualität der Bach’schen Werke spiegelt sich auch im Veranstaltungsprogramm des Festivals wider.

Das Bach-Festival-Arnstadt eröffnet die 11. Auflage der erfolgreichen Veranstaltungsreihe mit dem Tölzer Knabenchor, welcher beim Eröffnungskonzert in der Johann-Sebastian-Bach-Kirche die Besucher des Festivals auf die kommenden zehn Tage kulturellen Feuerwerks einstimmen wird. Die „Motetten der Familie Bach und J.S. Bach“ werden, unter der Leitung von Ralf Ludewig, zum Besten gegeben.

Das Duo Travercord, bestehend aus Ute Glatkowski (Querflöte) und Nicole Mey (Gitarre), zeigt im Programm „Bach goes Bossa“ wie kontrastreich klassische Musik sein kann. Barockmusik steht in einer ersten Matinee lateinamerikanischen Klängen gegenüber. Gespielt werden Werke von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Georg Friedrich Händel, Heitor Villa-Lobos und Celso Machado. Lassen Sie sich vom Zauber einer musikalischen Zeitreise begeistern.

Concerto Melante veröffentlichte eine Neueinspielung des „Musikalischen Opfers“ von J.S. Bach in Zusammenarbeit mit dem Bach-Forscher Nr. 1, Prof. Christoph Wolff. In Arnstadt kommt diese Einspielung in der Dornheimer Traukirche neben Werken von Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Gottlieb Goldberg und Georg Philipp Telemann zur Aufführung. Concerto Melante versteht sich als Ergänzung zu den Barock Solisten, als Bereicherung und Alternative in Fragen des Repertoires und der Wahl ausschließlich historischer Instrumente und variiert in seinen Besetzungen von vier bis zwölf Musikern.

Erstmals wird Johann Sebastian Bachs Leben als Roman erzählt: seine Suche nach der vollkommenen Musik, seine Liebe zu den Frauen, seine Angst vor der Ferne, seine tiefe Religiosität. Ebenso spannend wie gut recherchiert schildert Jens Johler den Werdegang dieses genialen Komponisten in einer Zeit des Umbruchs - zwischen Aberglauben und beginnender Aufklärung, zwischen Hexenverbrennungen, Newtons Gravitationstheorie, der Leibniz’schen Rechenmaschine, absolutistischen Herrschern und dem Aufkommen einer neuen bürgerlichen Öffentlichkeit in Kaffeehaus und Oper.

Die schönsten und bekanntesten deutschen Choräle und Kirchenlieder werden von Markus Burger und Jan von Klewitz in eine gekonnte Symbiose zwischen Tradition und zeitgenössischer Jazzimprovisation eingebettet. Das Duo, welches seine Zusammenarbeit im Jahr 2000 begann, tourte bereits durch die halbe Welt und präsentierte seine musikalischen Projekte Jahr für Jahr vor ausverkauftem Hause in Deutschland, der Schweiz, Italien, Österreich, der Ukraine, Litauen, Frankreich, Polen und zuletzt in den USA. Burger und von Klewitz waren die Gewinner des begehrten Bach-Preises der Stadt Erfurt für ihre innovativen Jazz-Interpretationen einiger der bemerkenswertesten Werke legendärer Komponisten.

Als Schweizer Spitzen-Blechbläserensemble führt das Swiss Brass Consort dynamische, nicht alltägliche Blechbläserkammermusik auf und bringt seine Freude an dieser Musik mit Charme und Ausstrahlung zum Ausdruck. Die Besetzung des Swiss Brass Consorts ist mit erfolgreichen Solisten, Orchestermusikern und freischaffenden Musikern aus Klassik und Jazz ein Garant für faszinierende und unterhaltsame Blechbläsermusik auf höchstem Niveau. Erleben Sie Werke von Johann Sebastian Bach, Giovanni Gabrieli und Georg Friedrich Händel.

Mit Darbietungen an Originalschauplätzen, wie der Johann-Sebastian-Bach-Kirche, halten neben den großen Konzerthighlights auch theatralische Stadtführungen, traditionelles Handwerk und kulinarische Höhepunkte in das sehr vielfältige Programm des Bach-Festivals Einzug.

Ausführliche Informationen zum Programm, den Künstlern und den Spielorten sowie zu den Pauschalangeboten stehen im Internet unter www.bachfestival.arnstadt.de, aktuelle Informationen stets unter www.facebook.com/BachFestivalArnstadt und twitter.com/Bachfestival zur Verfügung. Karten für die Veranstaltungen finden Sie online unter www.eventim.de sowie in der

Tourist-Information Arnstadt
Markt 1 | 99310 Arnstadt
Tel.: 0 36 28 / 60 20 49
Fax: 0 36 28 / 66 18 47
E-Mail: information@arnstadt.de

(Selbstdarstellung Bach Festival Arnstadt)


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

George Catoire: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 h-Moll op. 15 (1904) - Allegro con spirito - Vivamente - Maestoso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...