> > > > > Biografie
Donnerstag, 20. September 2018

Michael William Balfe

Michael William Balfe im Portrait

Biografie


Michael William Balfe wurde als Sohn eines Tanzlehrers am 15. Mai 1808 in Dublin geboren. Schon früh zeigten sich seine musikalischen Fähigkeiten und er bekam Violinunterricht bei verschiedenen Lehrern in Dublin und Wexford. Sein erstes Konzert gab er als Neunjähriger im Konzerthaus seiner Heimatstadt. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1824 verließ Balfe Dublin und wurde in London Mitglied des Drury-Lane-Theatre-Orchesters. Ein Jahr später ging er nach Paris, wo er Cherubini und Rossini traf. Auf Rossinis Anraten verbrachte er die nächsten Jahre in Italien, um Gesang bei Bordogni zu studieren und weiteren Musikunterricht zu nehmen. Er kehrte nach Paris zurück und gab 1827 sein Sängerdebüt als ?Figaro' in Rossinis ?Il barbiere di Siviglia'. Die folgenden Jahre verbrachte Balfe in Italien als Sänger und Komponist: So komponierte er seine erste Oper ?I rivali di se stessi' im Alter von 21 Jahren in Palermo. Für die Mailänder Scala schrieb er 1833 die Oper ?Enrico Quarto' und kehrte nach London zurück. Balfe heiratete die ungarische Sopranistin Lina Roser, die er bei gemeinsamen Auftritten in Rossini-Opern kennengelernt hatte. Ein Jahr darauf gab er selbst an der Mailänder Scala sein Debüt in Rossinis ?Otello'; neben der berühmten Mezzosopranistin Maria Malibran. Mit seinen Opern ?Siege of Rochelle' (1835 ) und ?The Maid of Artois' (1836) genoss er großes Ansehen am Drury Lane Theatre, obwohl Rossinis Einfluss kritisiert wurde. In den nächsten 25 Jahren in London und Paris komponierte Balfe über 20 Opern mit vielfach großem Erfolg. Seinen größten Triumph allerdings feierte er mit der am 27. November 1843 im Drury-Lane-Theatre aufgeführten Oper ?The Bohemian Girl', die dort über 100 Mal gespielt wurde. Es folgten weitere Vorstellungen in Europa und Nordamerika. Die erste deutsche Version dieser Oper mit dem Titel ?Die Zigeunerin' fand im Jahr 1855 in Wien, später auch in Berlin und Frankfurt mit Jenny Lind statt. Als Dirigent war Balfe sehr erfolgreich und gastierte in dieser Funktion in St. Petersburg, Wien und Triest. Er gilt als der erfolgreichste irische Opernkomponist im 19. Jahrhundert und verstand es, mit seinen Opern genau den Geschmack des britischen, aber auch des internationalen Publikums zu treffen. Außer Opern komponierte Balfe Balladen und Lieder. Erst in den letzten Jahren seines Lebens beschäftigte er sich auch mit Kammermusik, die aber nicht bekannt wurde. Er starb am 20. Oktober 1870 in Rowney Abbey/ Hertfordshire.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ernö Dohnányi: Serende for String trio op.10 - Marcia: Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige