> > > > > Biografie
Mittwoch, 23. Mai 2018

Marie-Nicole Lemieux, Foto: eMusici GmbH

Marie-Nicole Lemieux im Portrait

Biografie


Die Altistin Marie-Nicole Lemieux wurde am 26. Juni 1975 in Dolbeau Mistassini in der kanadischen Provinz Québec geboren. Ihr Studium absolvierte sie bei Marie Daveluy am Conservatoire de Musique de Montréal.
Ihr internationaler Durchbruch gelang ihr mit der Teilnahme beim "Queen Elizabeth International Music Competition of Belgium" im Jahr 2000. Dort gewann Lemieux als erste Kanadierin überhaupt den ersten Preis. Seit diesem Erfolg erhielt sie zahlreiche Engagements in ganz Europa. Inzwischen kann sie auf die Zusammenarbeit mit Ensembles wiedem Orchestre National de France, dem London Philharmonic Orchestra, dem Orchestre Symphonique de Montréal, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, und dem Toronto Symphony Orchestra zurückblicken. Außerdem arbeitete sie mit Dirigenten wie etwa Charles Dutoit, Sir Neville Marriner, Kurt Masur, Marc Minkowski, Kent Nagano, Michel Plasson, Pinchas Zukerman.
2005 gab sie ihr Debüt an der Staatsoper Berlin in der Monteverdi-Oper "Il Ritorno d’Ulisse in Patria" unter der Leitung von René Jacobs. Im Dezember 2007 wurde sie als Gewinnern bei den MIDEM Classical Awards in Cannes ausgezeichnet.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2018) herunterladen (2883 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige