> > > > > Plattenkritiken
Samstag, 25. Mai 2019

Jean-Efflam Bavouzet, Benjamin Ealovega

Jean-Efflam Bavouzet im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen unter Mitwirkung von Jean-Efflam Bavouzet.


Details zu De Falla, Manuel: Der Dreispitz

Plattenkritiken

Zwischen Strenge, Temperament und spanischer Tradition

Mit beachtlichem Niveau und weitreichendem Repertoireist das BBC Philharmonic Orchestra nicht nur eines der erstklassigen Orchester Großbritanniens, sondern ist international hoch geachtet. Seit September 2011 ist der Spanier Juanjo Mena ...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Jean-Efflam Bavouzet:

  • Zur Plattenkritik... Fein gesponnen: Das Brodsky Quartett fächert in Debussys Kammermusik die Stimmen nicht nur klar auf, sondern versieht sie mit einer lebendigen Zeichnung und expressiven Ausformung. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 26.07.2012)
  • Zur Plattenkritik... Glitzern und Gleißen: Jean-Efflam Bavouzet unterstreicht mit dieser exzellenten Einspielung von Werken Debussys und Ravels seine Affinität zu dieser Musik. Er wird von einem hörbar engagierten und feinfühlig agierenden BBC Symphony Orchestra begleitet. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 15.06.2012)
  • Zur Plattenkritik... Inspiriert oder kopiert?: Auch wenn es ein wenig wie das sechste Saint-Saëns-Konzert klingt, kann Gabriel Piernés Konzert in Jean-Efflam Bavouzets brillanter Interpretation überzeugen. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 28.04.2011)
  • Zur Plattenkritik... Perkussiv und melodiös: Jean-Efflam Bavouzet und Gianandrea Noseda ergänzen die zahlreichen Aufnahmen von Bartóks Klavierkonzerten um eine weitere CD. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 11.12.2010)
  • Zur Plattenkritik... Leuchtende Vielfarbigkeit: Mit Teil vier seines Debussy-Zyklus? unterstreicht Jean-Efflam Bavouzet erneut seine Fähigkeiten als herausragender Interpret seiner impressionistischen Landsleute. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 12.01.2010)
  • Zur Plattenkritik... Mit feinem Pinselstrich: Das pianistische Vater-Sohn-Duo Vladimir und Vovka Ashkenazy mischt hier satte impressionistische Farben an. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 12.10.2009)
  • Zur Plattenkritik... In bester Tradition: Die zweite Folge sämtlicher Klavierwerke Debussys mit Jean-Efflam Bavouzet überzeugt musikalisch, klanglich und durch ihre Zusammenstellung. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 27.11.2008)
  • Zur Plattenkritik... Klänge in der Abendluft: Jean-Efflam Bavouzet gilt als einer der renommiertesten Interpreten französischer Klaviermusik. Nach der hoch gelobten Gesamteinspielung der Klavierwerke Ravels, folgt nun ein ebenso meisterhafter Debussy. Weiter...
    (Toni Hildebrandt, 17.04.2008)
  • Zur Plattenkritik... Bartók und die Violine: Da sich der ungarische Komponist Béla Bartók Zeit seines Lebens intensiv mit der Violine befasst hat, enthält sein Schaffen eine Fülle von Konzert- und Kammermusik für dieses Instrument. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 01.01.2007)
  • Zur Plattenkritik... Musik für die Couch: Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, 24.03.2005)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonia VIII in D major - Allegro molto - piu Presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige