> > > > > Plattenkritiken
Sonntag, 17. Februar 2019

Werner Güra, Photo: Monika Rittershaus

Werner Güra im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen unter Mitwirkung von Werner Güra.


Details zu Schubert, Franz: Willkommen und Abschied

Plattenkritiken

Liederreigen

Der Tenor Werner Güra hat sich einen hervorragenden Ruf als Interpret romantischen Liedrepertoires ersungen – die großen Zyklen Schuberts und Schumanns waren bei ihm in bester Obhut. Dass er diesen diskographischen Weg zusammen mi...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Werner Güra:

  • Zur Plattenkritik... Eigenwilliger Hörgenuss: In der vorliegenden Aufnahme entwickeln Schumanns 'Liederspiele' die filigrane, flüchtige Schönheit eines exotischen Schmetterlings. Man möchte ihnen wieder begegnen, gerne auch im Konzertsaal. Weiter...
    (Andreas Falentin, 15.12.2010)
  • Zur Plattenkritik... Lieder von einer anderen Welt: In ihrem jüngsten Projekt widmen sich Werner Güra und Christoph Börner der Winterreise von Franz Schubert, einem Gipfel der Liedkunst, der wie kaum ein zweiter Existentielles von seinen Interpreten fordert. Weiter...
    (Paul Hübner, 01.04.2010)
  • Zur Plattenkritik... Kleine Form, grosse Kunst: Mit einem reinen Mozart-Recital setzen Werner Güra und Christoph Berner ihre enge Zusammenarbeit für die harmonia mundi France fort und bestätigen einmal mehr ihren Ruf als herausragende Liedinterpreten. Weiter...
    (Alexander Meissner, 22.02.2008)
  • Zur Plattenkritik... Hausmusik höchster Güte: Harmonia Mundi ist mit der Aufnahme der Brahmsschen ?Liebeslieder-Walzer? eine reizende Platte gelungen, die ohne Einschränkungen zu empfehlen ist. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 10.09.2007)
  • Zur Plattenkritik... Zwischen Licht und Schatten: In dieser intimen Aufnahme steht Franz Schubert im Vordergrund, als Mensch und nicht als Mythos - eine dankenswerte Bereicherung des Repertoires. Weiter...
    (Paul Hübner, 25.02.2007)
  • Zur Plattenkritik... Fidelio-Provisorium: Sicherlich kann man über Sinn und Unsinn solcher individuellen Anpassung eines Werkes an den jeweiligen Aufführungsrahmen streiten. Weiter...
    (Alexander Meissner, 02.03.2006)
  • Zur Plattenkritik... Jauchzend frohlockende Weihnachtsoper: Nachdem Sie Jacobs Fassung hörten, werden einige dieser Platten den Schrank verlasen müssen und wohl den Weg zu eBay nehmen. Weiter...
    (Frank Bayer, 17.11.2005)
  • Zur Plattenkritik... Miniaturwelten: Am Ende ergibt sich ein ausgesprochen positives Bild von dieser Einspielung. Weiter...
    (Alexander Meissner, 10.10.2005)
  • Zur Plattenkritik... Die Schönheit des Wiegens und Leidens: Weiter...
    (Annette Lamberty, 22.11.2004)
  • Zur Plattenkritik... Durchs Jahr mit René Jacobs: Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, 30.08.2004)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: Sonate A-Dur op.120, D 664 - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige