> > > > > Plattenkritiken
Mittwoch, 24. Juli 2019

Ruggero Leoncavallo

Ruggero Leoncavallo im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Ruggero Leoncavallo.


Details zu Italian opera arias: Johan Botha, Orchester der Wiener Staatsoper

Plattenkritiken

Nicht nur Wagner und Strauss

Man vergisst es allzu leicht: Der 2016 viel zu früh verstorbene Johan Botha war eben nicht ‚nur‘ ein Wagner- und Strauss-Tenor – er war ebenso im italienischen Fach zu Hause und viel beschäftigt. Beim Label Orfeo liegt ...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Ruggero Leoncavallo:

  • Zur Plattenkritik... Sommernachtskonzert 2018: Glanzlichter aus der Opern- und Ballettmusik, eingespielt von den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Valery Gergiev mit Stargast Anna Netrebko. Weiter...
    (Michaela Schabel, 20.08.2018)
  • Zur Plattenkritik... Neues Terrain erfolgreich erobert: Anna Netrebko und Antonio Pappano erwecken die wichtigsten und bekanntesten Arien des Verismo mit enormer Klang- und Leuchtkraft zum Leben. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 03.12.2016)
  • Zur Plattenkritik... Träumerische Verlorenheit: Die fünfte Folge der Serie ?Legenden des Gesanges? stellt Aufnahmen von Peter Anders zusammen, die der Tenor zwischen 1933 -1953 einspielte. Dank des makellosen Remasterings von Tonmeister Holger Siedler ist die CD auch für Kenner unentbehrlich. Weiter...
    (Miquel Cabruja, 25.10.2008)
  • Zur Plattenkritik... Mit menschlicher Stimme: Das Label Ars erinnert mit dieser Veröffentlichung von Elfride Trötschels Arien-Aufnahmen für die Deutsche Grammophon an die viel zu jung verstorbene Dresdner Sängerin. Weiter...
    (Benjamin Künzel, 07.10.2008)
  • Zur Plattenkritik... Revolution in 50 Jahren und 18 Ausschnitten: Herausragender Eindruck der vorliegenden Doppel-CD ist der lebendige Eindruck von Rollengestaltung und Atmosphäre: Lebendige Oper seit fünfzig Jahren. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 16.10.2006)
  • Zur Plattenkritik... Im Dienst der guten Sache: Wem die AIDS-Gala ein Begriff ist, der weiß auch, dass bis zum Jahr 2004 neben den illustren Gästen und den berühmten Sängern vor allem eine Person im stand: Vicco von Bülow alias Loriot Weiter...
    (Alexander Meissner, 30.06.2005)
  • Zur Plattenkritik... Lebende Geschichte: ... Weiter...
    (Martin Ballmeier, 15.04.2005)
  • Zur Plattenkritik... Russische Talente: Weiter...
    (Christina Prediger, 02.01.2005)
  • Zur Plattenkritik... All American Guy: Weiter...
    (Miquel Cabruja, 07.11.2004)
  • Zur Plattenkritik... Für den Guten Zweck: Weiter...
    (Frank Bayer, 17.03.2004)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Juliusz Zarebski: Piano Quintet op.34 - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...