> > > > > Plattenkritiken
Donnerstag, 22. August 2019

Bernarda Fink, Bernarda Fink

Bernarda Fink im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen unter Mitwirkung von Bernarda Fink.


Details zu Dvorak, Antonin: Zigeunerlieder - Lieder & Duette

Plattenkritiken

Zwei Künstlerinnen auf Augenhöhe

Zwei Künstlerinnern von Ausnahmeformat: die aufstrebende und auf ruhige Weise aufsehenerregende Genia Kühmeier und die fest im internationalen Sattel sitzende, immer wieder aufs Neue fesselnde Bernarda Fink präsentieren Antoní...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Bernarda Fink:

  • Zur Plattenkritik... Unverbrauchte Liedinterpretation: Bernarda Fink erfindet die Gestaltung der Schumann-Lieder nicht neu, aber sie haucht ihr unverbrauchtes Leben ein. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 17.02.2010)
  • Zur Plattenkritik... Jacobs' neuer Streich: Jacobs 'Idomeneo?-Einspielung ist eine gelungene Fortführung der Mozart-Reihe und eine Alternative zur letzten ?Idomeneo?-Aufnahme unter Mackerras. Weiter...
    (Benjamin Künzel, 13.06.2009)
  • Zur Plattenkritik... Unprätentiöser Bach, der zu Herzen geht: Bernarda Fink und das Freiburger Barockorchester musizieren drei Solokantaten Bachs: schnörkellos, direkt, anrührend. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 03.02.2009)
  • Zur Plattenkritik... Finks Schubert: Bernarda Fink gibt eine weitere Kostprobe ihres Könnens als Liedinterpretin. Mit ihren lupenreinen Interpretationen verhilft sie Schuberts Liedern zu neuem Leben. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 22.08.2008)
  • Zur Plattenkritik... Frankophon mit Fink: Eintauchen und mitreißen lassen: Wer höchste Ansprüche an Liedgestaltung und Singstimme stellt, kommt bei dieser Aufnahme ebenso auf seine Kosten wie pure Genießer. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 03.08.2007)
  • Zur Plattenkritik... Im Schatten des Kreuzes: Licht und Schatten in steter Allianz prägen Harnoncourts wiederveröffentlichte Einspielung der Matthäuspassion von Bach. Überteuert angeboten und im Wohlwollen bisheriger Kritik viel zu hoch gehandelt. Weiter...
    (Erik Daumann, 10.04.2007)
  • Zur Plattenkritik... Das Besondere gefunden: Lieben Sie Brahms? Dann werden Sie an dieser CD bestimmt Freude haben. Weiter...
    (Alexander Meissner, 06.02.2007)
  • Zur Plattenkritik... Ein Paukenschlag der Mozart-Interpretation!: Das Mozartjahr hat seinen Höhepunk, das Plattenjahr vermutlich schon jetzt sein ?Aufnahme des Jahres?! Weiter...
    (Uwe Schneider, 23.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Subtropische Schwüle: So legt sich über diese CD bei aller lexikalischer Bemühung ein Hauch subtropischer Schwüle und lateinamerikanischer Sehnsucht, das durchaus dazu einlädt, zu einer Flasche Wein. Weiter...
    (Miquel Cabruja, 12.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Die Intimität der Dramatik: Dramatisch, intim und voller Demut vor der Wahrhaftigkeit der Musik wird hier musiziert. Weiter...
    (Erik Daumann, 20.11.2005)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links