> > > > > Biografie
Mittwoch, 24. Januar 2018

Joseph Martin Kraus

Joseph Martin Kraus im Portrait

Biografie


Am 20. Juni 1756 wurde der Komponist Joseph Martin Kraus in Miltenberg geboren. Schon in der Jugend zeigte sich seine musikalische Begabung, welche von seinem Rektor und Kantor gefördert würde. 1768 zog er mit seiner Familie nach Mannheim, wo er das Jesuitengymnasium besuchte. Anfang 1773 begann Kraus ein Studium der Rechtswissenschaften in Mainz, im selben Jahr wechselte er nach Erfurt. Kraus musste das Studium für ein Jahr unterbrechen und schrieb in dieser Zeit zahlreiche Stücke, unter anderem den Tolon, ein Trauerspiel in drei Akten, kirchenmusikalische Werke wie ein Te Deum, zwei Oratorien ("Die Geburt Jesu" und "Der Tod Jesu") und die Motette "Fracto Demum Sacramento". Nach seiner Pause setzte er sein Studium an der Universität Göttingen fort, während dessen schrieb er für den Göttinger Hainbund Dramen, Gedichte und Oratorien. Durch den Erfolg seiner Oper "Proserpina" im Jahre 1781 wurde der schwedische König Gustav III. auf ihn aufmerksam und unterstütze den Komponisten die folgenden Jahre. So machte er ihn unter anderem zum Kapellmeister, lies ihn durch ganz Europa reisen um europäische Theater kennen zu lernen, ermöglichte ihm ein Treffen mit dem derzeitigen Papst und kürte Kraus 1787 zum Ordinarie Capellmästare sowie zum Direktor der Königlichen Musikakademie. Fünf Jahre später verstarb Gustav III. aufgrund eines Attentats. Erschüttert von dem Vorfall komponierte Kraus eine Trauersinfonie und eine Trauerkantate zu Ehren des Königs. Kraus verstarb am 15. Dezember 1792 in Stockholm. Sein Werk umfasst eine vielfältige Anzahl von Stücken, unter anderem kirchenmusikalische Werke, Opern, Lieder und Sinfonien.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Heinrich von Herzogenberg: Ein Deutsches Liederspiel op. 14 - Der Knabe kehrt zurück

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige