> > > > > Plattenkritiken
Montag, 18. November 2019

Anton von Webern

Anton von Webern im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Anton von Webern.


Details zu Vienna - Fin de Siècle: Barbara Hannigan, Reinbert de Leeuw

Plattenkritiken

Wer die Sehnsucht kennt

Wenn jemand im klassischen Musikbetrieb den Titel Primadonna der Moderne verdient hat, dann ist es die kanadische Sopranistin Barbara Hannigan. Sie hat sich dem Zeitgenössischen mit Leib und Seele verschrieben – mittlerweile nicht nur a...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Anton von Webern:

  • Zur Plattenkritik... Nicht ganz geistlich: Ein spannendes Konzept, das insgesamt aber nicht ganz aufgeht. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 26.01.2019)
  • Zur Plattenkritik... Auf dem Prüfstein: Die musikalischen 'Statements' des spanischen Ensembles Cuarteto Quiroga durchmessen einen weiten Raum kammermusikalischer Extraklasse. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, 24.05.2016)
  • Zur Plattenkritik... Einladung zum Wiederhören: RICERCARE - also ?suchen? oder ?forschen? steht bei dieser streng komponierten CD im Vordergrund. Die sechsstimmige Fuge aus Bachs ?Musikalischem Opfer? rahmt eine frühe Bach-Kantate und zwei Kammermusikwerke Anton Weberns ein. Phänomenal. Weiter...
    (Martin Morgenstern, 29.10.2007)
  • Zur Plattenkritik... Vokales Weiter-Komponieren: Die Bearbeitungen finden im KammerChor Saarbrücken unter der Leitung von Georg Grün einen idealen Interpreten. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 12.02.2006)
  • Zur Plattenkritik... Produktive Umgestaltung: In Gottwalds oft dramatisch überspitzten Sätzen wird dem Chor, dessen vier Stimmcharaktere noch einmal bis zu vierfach geteilt sind, viel abverlangt. Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, 18.01.2006)
  • Zur Plattenkritik... Selbst nicht verstanden: Die Entwicklungen der Nachkriegszeit sind das Thema der letzten Folge Weiter...
    (Miquel Cabruja, 08.12.2005)
  • Zur Plattenkritik... Das unergründliche Phänomen: Letztlich beantwortet diese DVD keine Fragen, sondern wirft bei dem Zuschauer eher neue auf; sie weckt zweifelsohne das Interesse für den zurückhaltenden Dirigenten. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 29.10.2005)
  • Zur Plattenkritik... Glänzende Tupfer: Die Auswahl und Reihenfolge der Stücke scheint mir etwas willkürlich Weiter...
    (Patrick Beck, 22.08.2005)
  • Zur Plattenkritik... Gar zu glatt: Anhand der Verklärten Nacht Arnold Schönbergs, macht Rattle klar, wohin der Weg führen sollte, den Wagner beschritten hatte. Weiter...
    (Miquel Cabruja, 22.07.2005)
  • Zur Plattenkritik... Entrückte Welten: Der Zuhörer dieser Aufnahme kann zumindest die Vielfarbigkeit des Klanges nur bewundern. Zart, klirrend, schroff und verhalten – das Quartett lässt es an keiner Ausdrucksnuance fehlen. Weiter...
    (Dr. Michael Fischer, 17.07.2005)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Julius Röntgen: Schwedische Weisen und Tänze - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links