> > > > > Plattenkritiken
Mittwoch, 23. Mai 2018

Robert Schumann

Robert Schumann im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Robert Schumann.


Details zu Schumann, Robert: Werke für Klarinette

Plattenkritiken

Schumanns Kammermusik auf der Klarinette

Die (für Kammerensembles konzipierte) Musik Robert Schumanns ist immer wieder ein Geheimtipp, und der Klarinettist Heiner Schindler sowie die Pianistin Olha Chipak haben auf ihrer vorliegenden CD dementsprechend ein reizvolles Programm zusamm...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Robert Schumann:

  • Zur Plattenkritik... Silberglanz und Silbergrau: Zum 80. Geburtstag von Gundula Janowitz wird die Klassikwelt mit einer Erstveröffentlichung ihres letzten Liederabends beschenkt. Der Silberglanz schimmert auf und erreicht doch nicht die Qualität früherer Aufnahmen. Weiter...
    (Daniel Eberhard, 15.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Robert Schumann: Sandra Urba zeigt sich als gefühlvolle Schumann-Interpretin. Das Nachspüren letzter Tiefen bleibt jedoch anderen Pianisten vorbehalten. Weiter...
    (Michaela Schabel, 05.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Für kleine Leute: Lars Vogt spielt Larcher, Schumann und Bartók und nimmt die kleinen Preziosen als Komposition ernst. Weiter...
    (Michaela Schabel, 04.09.2017)
  • Zur Plattenkritik... Schumann auf Norwegisch: Arvid Engegård (Violine) und Nils Anders Mortensen (Klavier) widmen sich zwei Violinsonaten Robert Schumanns und den 'Fünf Stücken im Volkston'. Dabei offenbart sich leider so manche Schwäche. Weiter...
    (Yvonne Rohling, 13.06.2017)
  • Zur Plattenkritik... Auf der Suche nach dem Neo-Espressivo: Eine so lebhaft mitreißende, präzise und doch hochemotional musizierte Aufführung der C-Dur-Symphonie von Schumann wie hier mit Antonio Pappano und seinem bravourösen römischen Orchester findet man sicher selten. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, 02.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Nachlass zu Lebzeiten: Wenn etwas auf Michal Gielen zutrifft, dann, dass man seine Einspielungen immer wieder mit Gewinn hören kann. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 13.03.2017)
  • Zur Plattenkritik... Herausforderndes Programm in ansprechender Realisierung: Mit einer Recital-CD demonstriert der Pianist Christopher Park die ganze Spannweite seines technischen Könnens und pianistischen Gestaltungsvermögens. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 21.02.2017)
  • Zur Plattenkritik... Erstaunliche Reife: Hanna Bachmanns CD-Premiere zeigt für die Zukunft vielversprechende Perspektiven auf. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 19.02.2017)
  • Zur Plattenkritik... Dokumente einer Künstlerfreundschaft: Joshua Bell und Steven Isserlis fokussieren auf Kompositionen, die sich der produktiven Freundschaft zwischen Johannes Brahms und Joseph Joachim verdanken. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 13.02.2017)
  • Zur Plattenkritik... Experiment mit Schumann: Schumanns Cellokonzert und die Zweite Sinfonie historisch informiert gespielt – kann das gutgehen? Weiter...
    (Elisabeth Deckers, 13.01.2017)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2018) herunterladen (2883 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold Kozeluch: Piano Trio PJX:45 in G minor - Allegro con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige