> > > > > Biografie
Freitag, 19. Oktober 2018

Sigiswald Kuijken, Photo: La petite Bande

Sigiswald Kuijken im Portrait

Biografie


Der belgische Violonist, Gambenspieler und Dirigent wurde am 16.Februar 1944 in Dilbeek bei Brüssel geboren. Er studierte Violine an den Konservatorien in Brügge und Brüssel. Seine Studien schloss er 1964 unter Maurice Raskin ab.

Im Alter von sieben Jahren kam er das erste Mal in Kontakt mit Renaissanceinstrumenten, die eine starke Anziehung auf ihn ausübten. Die beiden Brüder Wieland und Sigiswald erhielten fortan Gambenunterricht. 1960 bis 1971 war Kuijken zusammen mit seinen beiden Brüdern Mitglied des ?Ensemble Musique Nouvelles?.Von 1964 bis 1972 waren beide Brüder Mitglieder des ?Alarius Ensemble Brüssel?. 1972 gründete Kuijken das Ensemble ?La Petite Bande?, welches ausschließlich auf Originalinstrumenten spielte.

1969 begann Kuijken nach der historischen Aufführungspraxis, die Violine nicht mehr unter dem Kinn zu spielen, sondern frei auf der Schulter. Durch die so erlangte freie Spieltechnik hatte man einen großen Schritt zur Wiederentdeckung eines authentischen Klangbildes bei der Barockvioline gemacht. Zusammen mit Franzjosef Maier und Reinhard Goebel in Köln, sowie Eduard Melkus in Wien förderte Kuijken die Heranbildung einer neuen Generation von exzellenten Barockgeigern.

In den Jahren 1971 bis 1996 war er Professor am Koninklijik Conservatorium Den Haag für Barockviolione. Seit 1993 unterrichtet Kuijken am ?Königlichen Konservatorium? in Brüssel.

Kuijken, der seinen Schwerpunkt auf die Musik des 17. und 18.Jahrhunderts gelegt hat, wirkte in zahlreichen Einspielungen mit Gustav Leonhardt und Robert Kohnen als Cembalist mit. Er tritt regelmäßig mit seinen beiden Brüdern Wieland Kuijken (Cello) und Barthold Kuijken (Traversflöte) auf. Zu dem Familienensemble zählen neben seiner Frau auch die zweite Generation mit Marie, Piet und Sara Kuijken.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige