> > > > > Biografie
Freitag, 19. Oktober 2018

Lothar Zagrosek, Photo: Christian Nielinger

Lothar Zagrosek im Portrait

Biografie


Erste musikalische Ausbildung erhielt der am 13. 11. 1942 in Otting geborene Lothar Zagrosek als Mitglied der Regensburger Domspatzen. Er studierte Dirigieren bei Hans Swarowsky, Istvàn Kertész, Bruno Maderna und Herbert von Karajan. Nachdem er in Solingen und in Krefeld-Mönchengladbach als Generalmusikdirektor tätig war, übte er 1982 das Amt des Chefdirigenten beim Österreichischen Radiosinfonieorchester in Wien aus. Daraufhin folgten drei Jahre als Directeur musicale der Grand Operá Paris sowie als Chief Guest Conductor des BBC Symphony Orchestra in London. Von 1990 bis 1992 wirkte er als Generalmusikdirektor der Oper Leipzig, von 1997 bis 2006 bei gleicher Position an der Württembergischen Staatsoper Stuttgart. Seit 2006 ist Lothar Zagrosek Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin. Seit 1995 ist er außerdem Erster Gastdirigent und Künstlerischer Berater der Jungen Deutschen Philharmonie.

Neben seiner Tätigkeit als Operndirigent dirigierte Lothar Zagrosek Orchester im In- und Ausland, so unter anderem die Berliner und Münchner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, sämtliche großen deutschen Rundfunk-Sinfonieorchester, die Wiener Symphoniker, das Orchestra dell'Accademia di Santa Cecilia, das Orchestre National de France, London Philharmonic und andere. Er war Gast bei den Wiener und Berliner Festwochen, den London Proms und den Münchner Opernfestspielen. Regelmäßig ist er auf den Festivals für zeitgenössische Musik in Donaueschingen, Berlin, Brüssel und Paris vertreten.

Mehrere der Aufnahmen Zagroseks haben Preise wie den ?Prix Reine Elisabeth? und den Deutschen Schallplattenpreis gewonnen oder wurden für den ?Grammy? nominiert. 2008 erschien seine Liveaufnahme der 7. und 8. Sinfonie Ludwig van Beethovens mit dem Konzerthausorchester Berlin.

Zagrosek ist Schirmherr der Offensive Kulturelle Bildung in Berlin, Ehrenvorsitzender der Jury des Hochschulwettbewerbs Dirigieren 2008 und Vorsitzender des künstlerischen Beirats des Dirigentenforums, einem Projekt des Deutschen Musikrats.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Reger: Präludium d-Moll

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige