> > > > > Plattenkritiken
Mittwoch, 24. April 2019

Gautier Capuçon, Photo: M. Tammar

Gautier Capuçon im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen unter Mitwirkung von Gautier Capuçon.


Details zu Dvorak, Antonin: Cellokonzert h-Moll op. 104

Plattenkritiken

Dvorák mit melancholischen Untertönen

Die bei Virgin Classics erschienene Aufnahme von Antonín Dvoráks Violoncellokonzert h-Moll op. 104 mit dem Cellisten Gautier Capuçon und dem Radio-Sinfonieorchester Frankfurt unter Leitung von Paavo Järvi entbehrt nicht d...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Gautier Capuçon:

  • Zur Plattenkritik... Mit geschärftem Blick für den Klang: Renaud und Gautier Capuçon legen gemeinsam mit dem Bratscher Gérard Caussé und dem Pianisten Nicholas Angelich eine fulminante Einspielung der Klavierquartette von Johannes Brahms vor. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 14.11.2008)
  • Zur Plattenkritik... Brodelnde Leidenschaft: Seltene und spannende Werke des 20. Jahrhunderts für Cello und Klavier, mitreißend interpretiert von Gabriela Montero und Gautier Capucon. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 19.02.2008)
  • Zur Plattenkritik... Licht und Schatten: Nach dem weniger geglückten Doppelkonzert mit dem Gustav Mahler Jugend Orchester ist die Interpretation des Klarinettist Paul Meyer mit dem Capuçon Quartett ein mehr als angenehmes Hörerlebnis. Weiter...
    (Julia Eberwein, 08.02.2008)
  • Zur Plattenkritik... Gehaltvolle Werkwiedergabe: Frank Braley, Renaud Capuçon und Gautier Capuçon spielen Franz Schuberts Klaviertrios und lassen dem Notentext die gebührende Wertschätzung angedeihen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 09.06.2007)
  • Zur Plattenkritik... Familientreffen: Gleichwertig präsentieren sich die Capucon-Brüder, die einander weder technisch noch musikalisch überlegen sind. Weiter...
    (Rebecca Vogels, 23.10.2006)
  • Zur Plattenkritik... Klassik-Party mit Stil: Die Ausgelassenheit, die Lebensfreude, die in Übermut gipfelt sind auch bei den anderen kammermusikalischen Werken auf der CD greifbar. Weiter...
    (Rebecca Vogels, 16.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Eine Serie von Heimspielen: Die Pianistin Argerich ist ja für ihre ungestümen Interpretationen bekannt; es ist eine wahre Freude, sie hier so in ihrem Element und offensichtlich bester Laune zu erleben. Weiter...
    (Martin Morgenstern, 03.10.2005)
  • Zur Plattenkritik... Kammermusik vom Allerfeinsten : Weiter...
    (Martin Ballmeier, 14.04.2004)
  • Zur Plattenkritik... Zwei Brüder: Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, )
  • Zur Plattenkritik... Was bleibt?: Weiter...
    (Marcel R. Babazadeh, )
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Erich Wolfgang Korngold: Eine Nacht in Venedig - Ensemble und Couplets

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige