> > > > > Plattenkritiken
Dienstag, 20. August 2019

Jacques Offenbach

Jacques Offenbach im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Jacques Offenbach.


Details zu Offenbach, Jacques: Folies symphoniques: Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt, Howard Griffiths

Plattenkritiken

Raffinierter Witz

Sollte man die Leichte Muse ernst nehmen? Auf jeden Fall! Aber ohne sie schwer zu nehmen. Howard Griffiths hat sich von Frankfurt an der Oder unter anderem mit der vorliegenden Orchester-CD mit zwölf Ouvertüren und Vorspielen aus eher we...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Jacques Offenbach:

  • Zur Plattenkritik... Die Farben des Herrn Offenbach: Jodie Devos und dem Münchner Rundfunkorchester unter Laurent Campellone gelingen zu Offenbachs 200. Geburtstag ein rundes und unterhaltsames Album mit viel Unerhörtem. Weiter...
    (Benjamin Künzel, 12.06.2019)
  • Zur Plattenkritik... Eintönige Bad Guys: Das Thema singender Teufel und Bösewichter ist inhaltlich begrenzt, deshalb muss aber nicht alles gleich klingen – tut es hier aber. Weiter...
    (Benjamin Künzel, 07.12.2018)
  • Zur Plattenkritik... Mehr als einfach Hosenrollen: 'En travesti' ist ein stilistisch breit gefächertes und kurzweiliges Album einer wandlungsfähigen Künstlerin. Weiter...
    (Benjamin Künzel, 11.04.2018)
  • Zur Plattenkritik... Volltreffer: Mit dieser 'La Périchole' gelingt der Staatsoperette Dresden und dem Label cpo ein wahrer Volltreffer. Weiter...
    (Benjamin Künzel, 17.12.2013)
  • Zur Plattenkritik... Apart: Das Ensemble Le Quatuor Romantique widmet sich einer längst vergessenen Gattung: der Opernfantasie. Es spielt sie in der aparten Besetzung von Klaviertrio plus Harmonium. Das ist spannend, aber das Zugpferd von Beethoven will nicht ins Programm passen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 22.08.2010)
  • Zur Plattenkritik... Klaviermusik für den Salon von Offenbach: Marco Sollini entführt in Offensbachs Salon mit weitgehend unbekannten Klavierwerken. Restlos überzeugend sind die Interpretationen Sollinis aber nicht. Weiter...
    (Frank Fechter, 19.08.2009)
  • Zur Plattenkritik... Keine Funken: Vielleicht würde ja bereits ein anderer Interpret dem Projekt neue Funken abgewinnen. In Offenbachs Musik jedenfalls stecken diese überreich. Weiter...
    (Uwe Schneider, 21.09.2006)
  • Zur Plattenkritik... Magische Momente: Alles in allem jedoch, auch dank der liebevollen Bildregie von Helmut Rost, ein zauberhaftes Dokument,. Weiter...
    (Miquel Cabruja, 17.06.2006)
  • Zur Plattenkritik... Virtuose Schlachtrösser genial interpretiert: Mit viel Erfolg hat Groschopp diese Herausforderung angenommen und eine hervorragende CD vorgelegt. Weiter...
    (Markus Rubow, 08.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Offenbach trifft Jules Verne: Features mit Hintergrundinformationen zu Werk, Aufführung und Interpreten ergänzen diese sehens- und hörenswerte DVD. Weiter...
    (Uwe Schneider, 08.05.2006)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links