> > > > > Biografie
Sonntag, 18. August 2019

 Camerata Bern

Camerata Bern im Portrait

Biografie


Gegründet 1962, angeregt durch die Idee, in einer kleinen, flexiblen Formation ohne Dirigenten zu konzertieren, hat sich die CAMERATA BERN schnell zu einem weltweit anerkannten Kammerorchester entwickelt. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Tiefe im Ausdruck, ihrer Stilsicherheit und Virtuosität, ihrem Charisma, ihrer Begeisterungsfähigkeit, Hingabe und Spontaneität gilt die CAMERATA BERN als eines der führenden Kammerorchester Europas. Die 14 Ensemblemitglieder Solisten und Kammermusiker. Ihr Spiel unter der künstlerischen Leitung von Erich Höbarth, den Gastleitern Kolja Blacher, Christine Busch, Thomas Zehetmair u.a. zeichnet sich aus durch subtile homogene Klangkultur und Frischheit in allen Bereichen ihres vielseitigen, die Musik vom frühen Barock bis zur Gegenwart umfassenden Repertoires.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links