> > > > > Plattenkritiken
Montag, 25. März 2019

 Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen unter Mitwirkung von Berliner Philharmoniker.


Details zu Legenden des Gesanges vol. 11. Elisabeth Grümmer: Arien und Szenen von Weber, Verdi, Strauss u.a

Plattenkritiken

Singende Seele

Elisabeth Grümmer (1911–1986) ist eine Legende des Gesanges. Vollkommen zu Recht wird ihr eine Folge der gleichnamigen Reihe des Labels Ars gewidmet. Einspielungen aus den Jahren 1953 bis 1958 hat Jens-Uwe Völmecke zusammengetragen...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Berliner Philharmoniker:

  • Zur Plattenkritik... Geballte Violin Power: hoher Repertoirewert mit vielen musikalischen Schätzen in einer Box, ausgezeichnete Aufführende und gelungene Einspielungen in guter Tonqualität sprechen für eine Anschaffung. Weiter...
    (Florian Lang, 26.12.2006)
  • Zur Plattenkritik... Rattles ?One-Hit-Wonder?: Rattle gut daran, nicht mehr in die Musik Gustav Holsts hinein zu interpretieren als sich aufrichtig darin erkennen lässt: Ein Effekt bleibt ein Effekt und Kitsch bleibt Kitsch. Weiter...
    (Frank Bayer, 29.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Gediegene Leichtigkeit: Wer also alle Klavierkonzerte Mozarts in einem Schuber mit nach Hause nehmen möchte, ist damit gut bedient. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 01.03.2006)
  • Zur Plattenkritik... Für alle Ohren und manche Augen: Diese DVD ist also aufgrund des seltenen visuellen Genusses Perlmans ohnehin ein Muss für alle Geigen- und Perlman-Fans. Weiter...
    (Alexander Gurdon, 13.02.2006)
  • Zur Plattenkritik... 20 Pianolegenden im Schuber : Die Booklettexte sind noch das Beste an der Edition. Weiter...
    (Felix Stephan, 08.02.2006)
  • Zur Plattenkritik... Gewohntes: Zu Werbezwecken für WarnerClassics allerdings scheinen die vier sehr preiswerten CDs gut geeignet. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 28.01.2006)
  • Zur Plattenkritik... Bartokfassetten: Das künstlerische Ergebnis ist spannend, frisch und frei von jeglicher Beliebigkeit; ein wichtiger Beitrag zur Bartokrezeption. Weiter...
    (Frank Bayer, 17.01.2006)
  • Zur Plattenkritik... Ein Brite in Frankreich: Das als Schlüsselwerk der Neuen Musik angesehene ?Prélude à l`après-midi d`un faune? kann interpretatorisch vollauf überzeugen. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 07.12.2005)
  • Zur Plattenkritik... Rezensenten-Tagebuch: Die CD höre ich trotzdem zukünftig nur noch auf dem CD-Player. Wer weiß, wozu die Plattenfirmen heutzutage fähig sind... Weiter...
    (Martin Morgenstern, 07.12.2005)
  • Zur Plattenkritik... Abbados Rückkehr: Nun steht und fällt das Gesamtbild einer CD natürlich nicht ausschließlich mit dem Klangbild, mindestens ebenso wichtig ist die Interpretation, und hier sieht es wesentlich besser aus. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 26.11.2005)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Charles-Marie Widor: Symphony No.5 op.42,1 in F minor - Allegro cantabile

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige