> > > > > Biografie
Samstag, 23. Februar 2019

 Barockorchester der Klosterkonzerte

Barockorchester der Klosterkonzerte im Portrait

Biografie


Die Klosterkonzerte - entstanden aus einer Bachwoche 1968 - sind heute ein sommerübergreifendes Musikfestival mit ganz besonderem Flair. Dies hängt natürlich mit dem Ort und der Tradition zusammen, aus der heraus die Klosterkonzerte sich verstehen. Im Zentrum des Interesses steht die Musik und ihre Erfahrbarkeit in spiritueller Atmosphäre. Kunst geht vor Glamour.

Die musikalische und künstlerische Konzeption der Klosterkonzerte Maulbronn hängt eng mit den dafür zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten zusammen. Hauptspielstätte der Klosterkonzerte ist die Klosterkirche, die in erster Linie für die Musica Sacra genutzt wird. Orgelkonzerte, Chorkonzerte, oratorische Aufführungen finden in der spätromanisch/gotischen Basilika den Idealort für die Interpretation geistlicher Musik. Kammermusikalische Konzerte vom Duo bis zum Kammerorchester finden ihr kongeniales Ambiente im zweischiffigen Laienrefektorium, dem ehemaligen Speisesaal der Laienmönche.

Für heitere Serenaden oder Freilichtveranstaltungen an lauen Sommerabenden bietet sich der zauberhafte Kreuzganggarten mit der malerischen Brunnenkapelle und dem ausladenden Magnolienbaum an. So definiert sich die Konzeption der Konzertreihe, die auf eine größtmögliche Affinität zwischen Musik und Raum ausgerichtet ist.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige