> > > > > Plattenkritiken
Freitag, 5. Juni 2020

Gabriel Fauré

Gabriel Fauré im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Gabriel Fauré.


Details zu Kennst Du das Land...: Julia Kammerlander, Katharina Schlenker, Kammerchor Figure humaine, Denis Rouger

Plattenkritiken

Kennst Du Fauré?

Sieht man von seinem Requiem op.48 ab, so gilt der französische Komponist Gabriel Fauré (1845-1924) noch immer als Entdeckung. Vor allem seine Lieder sind selten zu hören. Das verwundert, zumal Fauré in den 60 Jahren seines...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Gabriel Fauré:

  • Zur Plattenkritik... Les Rarissimes de Gina Bachauer: Die griechische Pianistin Gina Bachauer hätte eine vertiefte diskografische Erkundung verdient. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 17.07.2019)
  • Zur Plattenkritik... Magische Töne: Ivor Bolton und das Sinfonieorchester Basel erkunden zusammen mit Olga Peretyatko und Benjamin Bruns weniger Bekanntes von Gabriel Fauré. Weiter...
    (Karin Coper, 29.03.2019)
  • Zur Plattenkritik... Emotional aufgeladen: Ob zupackend im Tango, pulsierend bei Ravel oder melancholisch bei Fauré: Das Flex Ensemble präsentiert sich als ein Klavierquartett mit großer Affinität zu den verschiedensten Spielarten französischer Musik. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 28.03.2019)
  • Zur Plattenkritik... Charmantes Überraschungspaket: 'Im Geist von Gestern' blättern zwei sympathische Musiker in der französischen Musikgeschichte vornehmlich der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 08.02.2019)
  • Zur Plattenkritik... Bittersüße Häppchen: Einen Parforce-Ritt durch die Musikgeschichte in Bearbeitungen für Orgel übermittelt Dom Richard Gagné. Weiter...
    (Diederich Lüken, 07.11.2018)
  • Zur Plattenkritik... Sachlich informiert: Gesucht – gefunden: Fünf Bläser und ein Cellist auf dem Weg nach optimaler Klangbalance im kammermusikalischen Raum. Weiter...
    (Christiane Franke, 14.10.2018)
  • Zur Plattenkritik... Der blinde König: Eine erste Annäherung an eine weithin unbeachtete, musikalisch spannende Facette der deutschen Fürstengeschichte. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 11.07.2018)
  • Zur Plattenkritik... Eine stimmlich-literarische Reise: Die Sopranistin Mary Bevan und der Pianist Joseph Middleton greifen nach der Imaginationswelt von Baudelaire und Goethe: klanglich fein und mysteriös dunkel, wenngleich die Sängerin auch manchmal übers Ziel hinausschießt. Weiter...
    (Lorenz Adamer, 05.06.2018)
  • Zur Plattenkritik... Große Kunst bei gedämpfter Feierlaune: Auf ihrer dritten gemeinsamen CD zeigen sich Bettina Smith und Einar Rottingen als Meister des französischen Kunstliedes. Das Ergebnis ist bei aller Schönheit allerdings etwas einfarbig. Weiter...
    (Maxi Einenkel, 03.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Perfekte Stimme und Stimmung: Carolyn Sampson besitzt die genau richtige Stimmfarbe, Technik und Einfühlung für diese Verlaine-Vertonungen Ende des 19. Jahrhunderts - und den richtigen Klavierbegleiter. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, 11.01.2017)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Theile: Passio Domini nostri Iesu Christi - Actus I

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...