> > > > > Biografie
Dienstag, 23. Januar 2018

Gabriel Fauré

Gabriel Fauré im Portrait

Biografie


Der französische Komponist Gabriel Fauré wurde am 12. Mai 1845 in Pamiers geboren. Von 1854 bis 1864 studierte er unter anderem bei Camille Saint-Saëns an der Ecole Niedermeyer. 1871 wurde er selbst dort Lehrer. 1896 wechselte Fauré an das Pariser Conservatoire, dessen Leiter er von 1905 bis 1920 war. Unter seinen Schülern waren Maurice Ravel und Nadia Boulanger. Durch seine lange Lehrertätigkeit nahm Fauré maßgeblich Einfluß auf die Musik in Frankreich um 1900. In seinem eigenen Oevre, welches Opern, Bühnenmusiken, vielfältige Kammermusik, Lieder, ein Requiem und etwa 50 Klavierstücke umfasst, steht er der französischen und deutschen Romantik nahe. Auch beschäftigte er sich mit gregorianischen Chorälen und den Kirchentönen. In seinen späteren Jahren litt er zunehmend an einem Gehörleiden. Gabriel Fauré starb am 4. November 1924 in Paris.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige