> > > > > Plattenkritiken
Montag, 22. April 2019

Alexander von Zemlinsky

Alexander von Zemlinsky im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Alexander von Zemlinsky.


Details zu Vienna - Fin de Siècle: Barbara Hannigan, Reinbert de Leeuw

Plattenkritiken

Wer die Sehnsucht kennt

Wenn jemand im klassischen Musikbetrieb den Titel Primadonna der Moderne verdient hat, dann ist es die kanadische Sopranistin Barbara Hannigan. Sie hat sich dem Zeitgenössischen mit Leib und Seele verschrieben – mittlerweile nicht nur a...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Alexander von Zemlinsky:

  • Zur Plattenkritik... Verhaltene Expressivität: Die Neuaufnahme der Klarinettentrios von Carl Frühling und Alexander Zemlinsky kann nur teilweise überzeugen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 03.07.2018)
  • Zur Plattenkritik... Unbedingter Ausdruckswille : Das Artis Quartett Wien präsentiert mit drei Kompositionen für Streichquartett von Fritz Kreisler, Alexander Zemlinsky und Erwin Schulhoff keine leichte Kost. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, 10.11.2016)
  • Zur Plattenkritik... Neue Perspektiven: Zwei gelungene Bearbeitungen von Zemlinsky-Kammermusik durch Richard Dünser erfahren hier eine vorzügliche Interpretation. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 03.03.2016)
  • Zur Plattenkritik... Musikalisches Füllhorn: Alles in allem eine gewinnbringende und empfehlenswerte Wiederveröffentlichung, die in Hinblick auf Repertoirewert und Interpretation nicht nur bei Freunden des Liedgesangs punkten kann. Weiter...
    (Alexander Meissner, 19.03.2006)
  • Zur Plattenkritik... Nervenmusik: Hoher nervlicher Belastung setzt das Cuarteto Casals den Hörer im 2. Quartett, op. 15 von Zemlinsky aus. Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, 10.09.2005)
  • Zur Plattenkritik... Liebe und Tod in Florenz: Weiter...
    (Juliane Weigel, 24.12.2004)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Peter Tschaikowsky: Grande Sonate G-Dur op.37 TH 139 - Andante non troppo quasi moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige