> > > > > Biografie
Mittwoch, 24. Januar 2018

Giovanni Gabrieli

Giovanni Gabrieli im Portrait

Biografie


Es gibt viele Meinungen darüber, wann und wo Giovanni Gabrieli geboren wurde; im allgemeinen jedoch geht man davon aus, dass der Neffe Andrea Gabrielis zwischen 1554 und 1557 wohl in Venedig das Licht der Welt erblickte. Sein Onkel sollte in seinem frühen Leben eine große Rolle spielen: Nicht nur, dass er sich um Giovanni und seine Familie kümmerte; ihm verdankt sein Neffe außerdem seine musikalische Ausbildung. Mit 20 Jahren zog Giovanni nach München, um für einige Jahre am Hof Herzog Albrechts V. von Bayern zu leben. Bald nach seiner Rückkehr nach Italien fand er eine Beschäftigung zuerst als zweiter, dann (1586) als erster Organist auf Lebenszeit am Dom von San Marco. Er verbrachte den Rest seines Lebens in dieser angesehenen Stellung, die ihm zudem viele Schüler bescherte; allen voran Heinrich Schütz, den er in seinen letzten Lebensjahren unterrichtete. Gabrieli starb - auch hier gibt es Unklarheiten - 1612 oder 1613 in Venedig.

Giovanni Gabrieli war eine herausragende, wenn nicht gar die einflussreichste Figur der Venezianischen Schule. Er brachte die von Adrian Willaert und Claudio Merulo - seinen Vorgänger an der Orgel des Doms von San Marco - geprägte Mehrchörigkeit (Cori spezzati) zur Vollendung. Auch die Ensemblemusik prägte er maßgeblich, indem er erstmalig genaue Besetzungen vorgab (wie zum Beispiel in der Sonata per tre Violini). Man kann Gabrieli zudem als Wegbereiter des Barock ansehen; der Kontrabass - zuvor lediglich als Basso seguente (der tiefsten Stimme folgend) eingesetzt - bekam mehr Eigenständigkeit zugesprochen und konnte sich so zum barocken Basso continuo entwickeln. Zu seinen bekanntsten Werken zählen unter anderem die Ecclesiasticae Cantiones 4-6 vocum (1589), die Sacrae Symphoniae, 6-19stimmig, für Gesang oder Instrumente, (1597/1615) und die Canzoni e sonate a 3-22 voci (1615).



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige