> > > > > Plattenkritiken
Dienstag, 16. Juli 2019

Claude Debussy

Claude Debussy im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Claude Debussy.


Details zu French Treasures: Violinwerke von Poulenc, Chausson, Debussy & Saint-Saens

Plattenkritiken

Akzentfrei Französisch

Nicht gerade oft geschieht es, dass ein Ehepaar gemeinsam eine CD einspielt. Geschafft haben das der Geiger Aleksey Semenenko und seine Frau Inna Firsova (Klavier), die nicht nur privat, sondern auch kammermusikalisch eine Liaison eingegangen sind...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Claude Debussy:

  • Zur Plattenkritik... Sensibles Vorspiel: Karim Shehata interpretiert 15 kurze Charakterstücke mit großer Sensibilität und schafft so ein abwechslungsreiches und in sich stimmiges Programm. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 13.06.2019)
  • Zur Plattenkritik... Wahnsinn kann so schön sein: Sopranistin Carolyn Sampson und ihrem Liedbegleiter Joseph Middleton gelingt ein interessantes, fesselndes und in seiner Schönheit bezwingendes Programm, das Frauen am Rande des Wahnsinns in den Mittelpunkt stellt. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, 04.06.2019)
  • Zur Plattenkritik... Süße Verführungen: Einen spannenden Streifzug durch das 20. Jahrhundert unternimmt das Orchestre de la Suisse Romande mit Werken von Strauss, Debussy und Ligeti. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 06.05.2019)
  • Zur Plattenkritik... Debussy, vom Zen-Buddhismus her neu gehört: Sheila Arnold gelingt eine hochmusikalische und spannende Aufnahme, in der sie Miniaturen von Debussy in einen Zusammenhang mit Klavierwerken des Japaners Takemitsu und des Amerikaners Cage stellt. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, 17.04.2019)
  • Zur Plattenkritik... Charmantes Überraschungspaket: 'Im Geist von Gestern' blättern zwei sympathische Musiker in der französischen Musikgeschichte vornehmlich der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 08.02.2019)
  • Zur Plattenkritik... Klarer Blick: Der NDR Chor präsentiert eine weitere interessante Facette seines aktuellen Könnens: Ein charmantes Programm von Gewicht und Klasse, das dem Chor reichlich Möglichkeit bietet, sich zu profilieren. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 25.01.2019)
  • Zur Plattenkritik... Plastische Konturen: Der Pianist Julian Riem hat eine rundum überzeugende Platte mit Etüden von Claude Debussy und Karol Szymanowski vorgelegt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 30.11.2018)
  • Zur Plattenkritik... Violinmusik des 20. Jahrhunderts: Karolina Piatkowska-Nowicka (Violine) und ihr Bruder Piotr Nowicki (Klavier) legen ihre Interpretation von Werken von Debussy, Prokofjew und Lutoslawski vor. Weiter...
    (Manuel Stangorra, 26.11.2018)
  • Zur Plattenkritik... Kunstflüge: Vladimir Soltan spielt mit den Hamburger Symphonikern Werke für Klarinette und Orchester aus dem 20. Jahrhundert. Eine spritzige Angelegenheit. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 26.07.2018)
  • Zur Plattenkritik... Poetische Phantasie im Übermaß: Michael Tilson Thomas erweist sich als kongenialer Interpret der Orchesterwerke von Claude Debussy. Die diskographische Konkurrenz ist ebenso groß wie stark, diese Aufnahme kann allerdings ganz vorne mitspielen. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, 06.12.2017)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Druschetzky: Quartet in F major - Rondo. Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...