> > > > > Biografie
Freitag, 16. November 2018

Gudrun Schaumann, Photo: Angela & Lutz Stoess Photographie

Gudrun Schaumann im Portrait

Biografie


Gudrun Schaumann wurde in Thüringen als Tochter eines Oboisten geboren. Ihre Familie flüchtete von Ost-Berlin über die Berliner Mauer in den Westen. Schon früh gab sie ihr erstes öffentliches Konzert mit den Violinkonzerten von Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart. Später wurde sie Stipendiatin der ?Studienstiftung des deutschen Volkes? und der ?Bruno Walter Memorial Foundation New York? und studierte an der ?Juilliard School of Music? in New York bei Dorothy DeLay sowie in London bei Nathan Milstein. Entscheidende Impulse für ihre musikalische Entwicklung erhielt sie in Kursen von Sergiu Celibidache, Nikolaus Harnoncourt, Johann Sonnleitner und Anthony Spiri. Als Kammermusikerin wie auch als Solistin mit Orchester konzertierte sie u.a. bereits im Konzerthaus und Musikverein in Wien, der Londoner Wigmore Hall, sowie der Carnegie Hall in New York. Außerdem trat sie bei europäischen Kammermusik-Festspielen sowie in Kanada und Asien und spielte für verschiedene Rundfunkanstalten diverse Barock-Kompositionen ein. Schaumann unterrichtete außerdem mehrere Jahre am Richard-Strauss-Konservatorium der Hochschule für Musik in München. Besonders widmet sich Schaumann der historischen Aufführungspraxis des 17. bis 19. Jahrhunderts. Ihre Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahre 1731 spielt sie bei Konzerten mit historischen Instrumenten häufig mit Darmsaiten und verschiedenen Barockbögen.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige