> > > > > Plattenkritiken
Sonntag, 21. Juli 2019

Frédéric Chopin

Frédéric Chopin im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Frédéric Chopin.


Details zu Prélude: Karim Shehata, Klavier

Plattenkritiken

Sensibles Vorspiel

Ein Prélude (oder Präludium) war ursprünglich dazu da, auf ein größeres Musikstück oder einen musikalischen Abend einzustimmen. Daraus resultierte später seine sehr freie Form und sein Weg zum Charakterstü...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Frédéric Chopin:

  • Zur Plattenkritik... Exzellent interpretiert: Die Pianistin Anna Fedorova überzeugt mit Fantasien von Alexander Skrjabin, Frédéric Chopin, Robert Schumann und Ludwig von Beethoven. Weiter...
    (Michaela Schabel, 29.05.2019)
  • Zur Plattenkritik... Liebe fürs Detail: Das Label Dux bringt eine gelungene Aufnahme der Chopin-Lieder op. 74 neu heraus. Weiter...
    (Anneke Link, 18.04.2019)
  • Zur Plattenkritik... Perlen unter Gemischtwaren: Aus der nicht geringen klingenden Hinterlassenschaft des faszinierenden Pianisten Shura Cherkassky sind in dieser 10-CD-Auswahl viele hervorragende neben einigen fragwürdigen Taten dokumentiert. Fragwürdig ist aber letztlich auch die Präsentationsweise. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, 13.03.2019)
  • Zur Plattenkritik... Frühe Glanzleistungen: Vier CDs geben hochinteressante Einblicke in das frühe Schaffen der Martha Argerich. Weiter...
    (Michaela Schabel, 01.02.2019)
  • Zur Plattenkritik... Nachgemacht: Eine entbehrliche Veröffentlichung zu der großen Geigerin Camilla Wicks. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 08.01.2019)
  • Zur Plattenkritik... Herausforderung angenommen: Tatiana Chernichka debütiert mit einer technischen Leistungsschau, die beeindruckt, auch wenn ihr Spiel manchmal allzu sportlich wirkt. Weiter...
    (Sebastian Rose, 24.12.2017)
  • Zur Plattenkritik... Kein virtuoser Funkenflug: Auf Caroline Fischers drittem Album bleiben die virtuos angehauchten Stücke zu blass. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 02.06.2017)
  • Zur Plattenkritik... Schüler und Lehrer: Das Trio Margaux musiziert Chopins Klaviertrio auf historischem Instrumentarium und verleiht dem Werk unzählige Farben und Schattierungen. Das tut auch dem Trio von Joseph Elsner gut. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 04.03.2017)
  • Zur Plattenkritik... Barocke Romantik: Der Pianist Benjamin Grosvenor widmet sich der romantischen Barockrezeption sowie der Verarbeitung italienischer Folklore und trägt damit knapp den Sieg davon. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 25.01.2017)
  • Zur Plattenkritik... Sparsames Sentiment: Unter dem mondscheinsüchtigen Titel 'Clair de lune' spielt der russische Pianist Misha Fomin Klaviermusik von Beethoven, Chopin, Brahms, Debussy, Skrjabin und Rachmaninow ohne sentimentale Weichheit. Weiter...
    (Prof. Kurt Witterstätter, 22.06.2016)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links