> > > > > Biografie
Dienstag, 16. Oktober 2018

Franz Danzi

Franz Danzi im Portrait

Biografie


Franz Danzi wurde am 15. Mai 1763 in Mannheim geboren. Von seinem Vater, einem Solocellisten der Mannheimer Hofkapelle, Innocenz Danzi, erhielt er den ersten Musikunterricht in Gesang, Violoncello und Klavier. Später wurde Danzi durch Abbé Vogler in Komposition unterrichtet. Als 15-Jähriger kam er bereits als Cellist in das Hoforchester. Zwei Jahre später wurde er zusätzlich Korrepetitor am Hoftheater. Neben seinen musikalischen Studien erhielt Danzi eine umfassende Allgemeinbildung und arbeitete danach als Schriftsteller an der Münchener Kunstzeitschrift Aurora und der Leipziger Allgemeinen musikalischen Zeitung. 1783 wurde Danzi als Nachfolger seines Vaters als Solocellist ins Münchener Hoforchester berufen. 1790 heiratete er die Sängerin Margarethe Marchand und unternahm mit ihr in den Jahren 1791?1796 Kunstreisen nach Hamburg, Leipzig und Prag, wo das Ehepaar als Mitglied der Guardasonischen Operngesellschaft besondere sängerische und kapellmeisterliche Erfolge erzielte. Anschließend führte ihre Reise nach Norditalien. 1798 kehrte Danzi nach München zurück und übernahm die Stelle des Vizekapellmeisters am Theater und an der Hofkirche. 1807 zog er nach Stuttgart, um die Stelle des Hofkapellmeisters zu übernehmen. In die Stuttgarter Zeit fiel die erste Begegnung mit Carl Maria von Weber, aus der sich dann später eine tiefe Freundschaft entwickelte. Als Dirigent setzte sich Danzi für Webers Werke ein. Mit seinen starken klanglichen Effekten und einer gesättigteren Instrumentation beeinflusste er wesentlich Webers kompositorisches Schaffen. Seit 1812 war Danzi als Hofkapellmeister in Karlsruhe angestellt. Er starb am 13. April 1826.

Franz Danzi gilt als Wegbereiter der musikalischen Romantik. Im Mittelpunkt seines Schaffens standen die Oper und die szenische Musik. Hinzu kamen noch kirchliche Kompositionen wie Messen, Oratorien und Kantaten sowie Instrumentalwerke für Klavier, aber auch Konzerte und Sinfonien.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Sonate in F-Dur (1883) - Andante ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige