> > > > > Biografie
Freitag, 22. Februar 2019

Antoine Tamestit, Photo: Eric Larrayadieu

Antoine Tamestit im Portrait

Biografie


In kürzester Zeit ist Antoine Tamestit zu einem der gefragtesten Solisten auf seinem Instrument geworden. Der Schüler von Tabea Zimmermann, Jesse Levin und Jean Sulem ist mehrfacher Preisträger: So gewann er erste Preise 2000 beim Concours Maurice Vieux, 2001 beim William Primrose Competition in Chicago, 2003 bei den Young Concert Artists International Auditions New York und 2004 beim ARD-Wettbewerb. Seit Februar 2006 ist er Stipendiat des Borletti-Buitoni Trust.

Gemeinsam mit seinem Rezitalpartner Markus Hadulla spielte Tamestit u.a. im Concertgebouw Amsterdam, in der Megaron Hall Athen, im Festspielhaus Baden-Baden, im Palais des Beaux Arts Brüssel, in der Kölner Philharmonie, in der Wigmore Hall London, in der Carnegie Hall und im Musikverein Wien. Zu seinen Kammermusikpartnern gehören darüber hinaus Renaud und Gautier Capuçon, das Quatuor Ebène, Frank Peter Zimmermann, Gidon Kremer, Isabelle Faust, Emmanuel Pahud, Christian Poltéra und das Trio Wanderer.

Als Solist ebenso gefragt wie als Kammermusiker, arbeitete er mit Orchestern wie dem RSO Stuttgart, dem Orchester der Beethovenhalle Bonn, den Dresdener Philharmonikern, dem Saarländischen Staatsorchester, dem Deutschen Symphonieorchester Berlin, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem BBC Philharmonic Orchestra und dem Orchestre de Liège zusammen ? im September und Oktober 2006 debütierte er mit großem Erfolg beim Gewandhausorchester Leipzig und dem Radio-Symphonieorchester Wien. Als ?Artist in Residence? des Theaters der Stadt Duisburg wird er in der Saison 2006/07 mehrere Konzerte als Kammermusiker und Solist geben. Antoine Tamestit ist gern gesehener Gast auf internationalen Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, der Kronberg Academy, dem Kissinger Sommer, dem Lockenhaus Festival, dem Moritzburg Festival, der Schubertiade Schwarzenberg, dem Festival Aix-en-Provence, dem Jerusalem Chamber Music Festival und dem Festival de Divonne.

Antoine Tamestit spielt auf einer Viola von Etienne Vatelot (Paris).



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Theile: Sonata à 5

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige