> > > > > Biografie
Samstag, 21. September 2019

Michael Brandstätter, Foto: Privat

Michael Brandstätter im Portrait

Biografie


Der im österreichischen Graz geborene Michael Brandstätter studierte in seiner Heimatstadt von 1994 bis 2000 Dirigieren. Zu seinen Lehrern dort zählten Hans Graf und Gustav Kuhn sowie die Komponisten Bernhard Lang und Georg Friedrich Haas. Nach einem zwei Jahre dauernden Auslandsaufenthalt am Konservatorium Rimskij-Korsakov in St. Petersburg wurde Brandstätter 1998 zudem künstlerischer Leiter des Grazer Universitätsorchesters. Sein Studium schloss Brandstätter ab mit einer Arbeit über "Aspekte dirigentischer Interpretation seit Richard Wagner". Ab dem Jahr 2000 war er an der Grazer Oper zunächst Solokorrepetitor, ein Jahr später dann mit Dirigierverpflichtung. 2001 war Brandstätter Dirigent bei der Uraufführung von Gerd Kührs Oper "Agleia Federweiss", 2003 leitete er die österreichische Erstaufführung von Steve Reich's "Tehillim". Im gleichen Jahr dirigierte er das Eröffnungskonzert beim Musikfestival "styriarte". 2006 ernannte ihn die Grazer Oper zum Kapellmeister, wo er in der Folge vor allem Operetten dirigierte. Ein Jahr später wurde Brandstätter als Erster Kapellmeister am Stadttheater Klagenfurt engagiert. Dort dirigierte er unter anderem Opern von Richard Strauss, Giuseppe Verdi, Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner und Claudio Monteverdi, darunter "Tosca", "Ariadne auf Naxos" oder "Der fliegende Holländer". In der Folge debütierte Brandstätter auch mit Giachino Rossinis "Il Barbiere di Siviglia" an der Leipziger Oper. Seit 2012 ist Brandstätter als Erster Kapellmeister am Staatstheater am Gärtnerplatz in München tätig. Hier dirigierte er bislang unter anderem Gaetano Donizettis "Don Pasquale", "Im Weissen Rössl" von Ralph Benatzky sowie Friedrich von Flotows "Martha".



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Reizenstein: Serenade op. 29a in F - Andante tranquillo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...