> > > > > Plattenkritiken
Mittwoch, 28. September 2022

Anton Bruckner

Anton Bruckner im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Anton Bruckner.


Details zu Werke von Bruckner, Wagner: Gewandhausorchester Leipzig, Andris Nelsons

Plattenkritiken

Sinnlich aufgeladen

Andris Nelsons ist zyklisch viel beschäftigt. Neben seinem großen Schostakowitsch-Projekt mit dem Boston Symphony Orchestra spielt er bei Deutsche Grammophon eine Gesamtaufnahme von Bruckners symphonischem Œuvre mit dem Gewandhaus...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Anton Bruckner:

  • Zur Plattenkritik... Hommage für einen Leipziger: Live-Mitschnitte des altersweisen Dirigenten Heinz Rögner. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 09.02.2022)
  • Zur Plattenkritik... Polnische Kulturpflege: Das Nationalphilharmonische Orchester Warschau stellt sich im eigenen Label mit einem weiten Blick auf das polnische Musikerbe vor. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 26.01.2022)
  • Zur Plattenkritik... Bruckner im Blut: Die Wiener Philharmoniker pflegen unter Christian Thielemann ihre Bruckner-Tradition. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 04.01.2022)
  • Zur Plattenkritik... Orgelsinfonik: Hansjörg Albrecht gelingt die fabelhaft bildkräftige Deutung einer substanziell zutreffenden Orgeltranskription der ersten Bruckner-Sinfonie. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 23.09.2021)
  • Zur Plattenkritik... Auf vielversprechendem Weg: Auch der zweite Mosaikstein im Bruckner-Zyklus der Wiener Philharmoniker passt. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 30.06.2021)
  • Zur Plattenkritik... Essenz: Bruckners Sinfonik für die Orgel, das ist keine ganz seltene, vor allem aber eine plausible Idee. Die Neunte mit dem vervollständigten Finale ist dafür ganz besonderes Material. Gerd Schaller als starker Bruckner-Deuter. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 16.06.2021)
  • Zur Plattenkritik... Motetten aus Österreich: Anton Bruckners Motetten gelingen dem MDR-Chor unter der Leitung von Philipp Ahmann bezwingend. Noch interessanter aber ist die Kopplung und Konfrontation mit der Musik Michael Haydns, die andeutet, woher Bruckner kirchenmusikalisch kommt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 12.05.2021)
  • Zur Plattenkritik... Bruckner-DNA: Dieser Zyklus lässt (fast) keinen Wunsch offen. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 08.03.2021)
  • Zur Plattenkritik... Luzide Pracht: Philippe Herreweghe, sein Collegium Vocale Gent und Anton Bruckner: Eine gereifte, gelassene Deutung zweier Spitzenwerke romantischer Chormusik. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 16.02.2021)
  • Zur Plattenkritik... Rare Streichquintettkost: Zwei ganz unterschiedliche österreichisch-ungarische Zugänge zu einer unterrepräsentierten Gattung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 07.02.2021)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...