> > > > > Biografie
Donnerstag, 19. April 2018

Hector Berlioz

Hector Berlioz im Portrait

Biografie


Der Komponist Louis Hector Berlioz wurde am 11. Dezember 1803 im französischen LaCôte-St-André geboren. Nachdem er zunächst Medizin studiert hatte, wechselte er 1826 an das Pariser Konservatorium, wo er unter anderem von Anton Reicha unterrichtet wurde. 1830 erhielt er für seine Kantate 'La dernière nuit de Sardanapale' den Rom-Preis. Im gleichen Jahr schuf er sein bekanntes Werk, die 'Symphonie Fantastique'. Obwohl Berlioz mit seinen Kompositionen in Deutschland, Rußland und Österreich Erfolge feierte, wurde sein Werk im Heimatland Frankreich lange verkannt. Bis zu seinem Tode war er in Paris als Bibliothekar, Musikkritiker (die längste Zeit für das "Journal des Débats") und Buchautor tätig, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Berlioz' kompositorisches Schaffen umfaßt Opern, Chor-, Orchester- und geistliche Werke. Berlioz starb am 8. März 1869 in Paris.



"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen."
 

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Arnold Krug: Klavierquartett op. 16 - Nächtlicher Ritt. Allegro molto feroce e vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige