> > > > > Plattenkritiken
Dienstag, 4. August 2020

Carl August Nielsen

Carl August Nielsen im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Carl August Nielsen.


Details zu Korngold/Nielsen: Violinkonzerte: Jiyoon Lee, Odense Symphony Orchestra, Kristiina Poska

Plattenkritiken

Griffige Entschlossenheit

Den Impuls zu Erich Wolfgang Korngolds Violinkonzert D-Dur op. 35 gab der seinerzeit weltberühmte Geiger Bronisław Huberman. Der hatte zum Zeitpunkt der Vollendung den Zenit seiner Karriere allerdings schon überschritten, und so bli...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Carl August Nielsen:

  • Zur Plattenkritik... Ohne Worte: Gesangsübungen als Qualitätsmaßstab. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 07.06.2020)
  • Zur Plattenkritik... Tonschönheit und Risiko: Von den drei hier zu hörenden Werken für Violine und Orchester kann zwar nur das Konzert von Carl Nielsen überzeugen – dieses jedoch vollauf. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 23.01.2020)
  • Zur Plattenkritik... Akrobatische Klarinettenkunst: Zwei Komponisten, die wenig miteinander gemeinsam haben, außer dass sie jeweils ein Klarinetten-Konzert geschrieben haben, präsentieren hier in erstklassiger Manier Paolo Beltramini und das Orchester der italienischen Schweiz unter Alain Lombard. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 08.01.2020)
  • Zur Plattenkritik... Kunstflüge: Vladimir Soltan spielt mit den Hamburger Symphonikern Werke für Klarinette und Orchester aus dem 20. Jahrhundert. Eine spritzige Angelegenheit. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 26.07.2018)
  • Zur Plattenkritik... Sattes Fundament: Diese äußerst reichhaltige Sammlung historischer Aufnahmen eines Großteils des Schaffens von Carl Nielsen ist vor allem für jene, die Nielsen aus jüngeren Aufnahmen schon einigermaßen kennen, eine unverzichbare Bereicherung. Weiter...
    (Florian Schreiner, 11.01.2018)
  • Zur Plattenkritik... Achtbares Plädoyer: Paavo Järvi hat während seiner Zeit als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters alle Sinfonien von Carl Nielsen aufgeführt. Mit 3 CDs dokumentiert Sony dieses höchst achtbare Engagement. Die musikalische Seite ist solide. Weiter...
    (Florian Schreiner, 09.05.2017)
  • Zur Plattenkritik... Keine Bereicherung: Diese Einspielung von Carl Nielsens Bläser-Kammermusik mit dem Ensemble MidtVest ist musikalisch über weite Strecken ansprechend, klanglich allerdings ungenügend. Weiter...
    (Florian Schreiner, 09.12.2013)
  • Zur Plattenkritik... Eigentlich nur Nielsen: Sämtliche Orgelwerke des Dänen Carl Nielsen, die bequem auf eine CD passen und durch einige Stücke von Rued Langgaard ergänzt wurden: Friedhelm Flamme bietet überzeugende Interpretationen mit einem großen Gespür für die verschiedensten Registerfarben. Weiter...
    (Christian Vitalis, 24.11.2010)
  • Zur Plattenkritik... Vollständiges voller Vorzüge: Die dänische Pianistin Christina Björkoe hat sich auf dieser Platte auf sehr zwingende und gehaltvolle Art und Weise um die Gesamtaufnahme der Klaviermusik ihres Landsmanns Carl Nielsen verdient gemacht. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 21.11.2008)
  • Zur Plattenkritik... Geballte Violin Power: hoher Repertoirewert mit vielen musikalischen Schätzen in einer Box, ausgezeichnete Aufführende und gelungene Einspielungen in guter Tonqualität sprechen für eine Anschaffung. Weiter...
    (Florian Lang, 26.12.2006)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ivan Zajc: Nikola Subic Zrinjski

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links