> > > > > Plattenkritiken
Mittwoch, 17. Juli 2019

William Byrd

William Byrd im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von William Byrd.


Details zu Orpheus: Lieder, Arien und Madrigale aus dem 17. Jahrhundert

Plattenkritiken

Alles über Orpheus

'Orpheus' heißt die neue CD von Julian Prégardien. Sie versammelt 27 Stücke rund um den Orpheus-Mythos. Neben einigen Instrumentalstücken sind es meist recht kurze Lieder (oft in Strophenform), Lamenti und Arien. Vie...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit William Byrd:

  • Zur Plattenkritik... Fruchtbare Begegnung: Es präsentiert sich mit The Sixteen ein wunderbar vielseitiges Ensemble mit unüberschaubar reicher Diskografie, in der auch die aktuelle Platte einen vornehmen Platz einnehmen wird. Byrd und Pärt - das funktioniert. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 06.04.2016)
  • Zur Plattenkritik... Von Todessehnsucht, Frömmigkeit und Liebesglück: Vielseitige Auswahl an Consort Songs aus dem "Elizabethan Golden Age", einfühlsam und interessant präsentiert von Spezialisten für Alte Musik: Rayuela und Andrea Lauren Brown in einer geistreichen Zusammenarbeit. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, 19.06.2013)
  • Zur Plattenkritik... Erneut ein Meisterwerk: Scheinbar mühelos überbrücken die Sänger von Stile Antico den zeitlichen Abgrund von vier Jahrhundert, um die Musik und Gedankenwelt einer vergangenen Epoche für heutige Ohren lebendig werden zu lassen. Weiter...
    (Miquel Cabruja, 24.12.2010)
  • Zur Plattenkritik... Stimmungsreiche Weihnacht: Abseits jeglicher Gottesdienst-Routine bietet der Magdalen Choir aus Oxford eine der stimmungsvollsten Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit. Weiter...
    (Erik Daumann, 17.12.2009)
  • Zur Plattenkritik... Erstklassige Zusammenstellung: Das Blechbläsersensemble wes10brass tritt mit einer SACD zum Einstand hervor, die überzeugender nicht hätte ausfallen können. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 31.10.2009)
  • Zur Plattenkritik... Kultivierte Melancholie: Andreas Scholl spürt mit dieser Einspielung von Dowland-Liedern der elisabethanischen Modekrankheit Melancholie einfühlsam und eindrücklich nach. Weiter...
    (Christiane Bayer, 13.05.2008)
  • Zur Plattenkritik... Kontraste: Interessante Platte: Das britische Ensemble ?stile antico? mit einfachen Psalmvertonungen von Thomas Tallis, verschränkt mit gewichtigen Motetten von William Byrd. Konzeptionell und interpretatorisch sehr gelungen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 16.03.2008)
  • Zur Plattenkritik... Fremde Schönheit: Aus dem Hause Harmonia Mundi kommt eine neue Ergänzung zum Bild des englischen Renaissancemeisters William Byrd, mit sakraler Musik der anglikanischen Schule, historisch informiert und lebendig musiziert. Weiter...
    (Paul Hübner, 27.09.2007)
  • Zur Plattenkritik... Musik wie frisch aus der Druckerpresse: Und so sind hier Aufnahmen entstanden, die wie aus dem Augenblick heraus geboren klingen: lebendig, frisch, voll von rhythmisch elanvollem Spielwitz und sängerischer Fröhlichkeit. Weiter...
    (Erik Daumann, 19.11.2006)
  • Zur Plattenkritik... Musik & Konzept: Das Klangbild, das dem Hörer bereits seit langem vertraut ist, gelangt auch in dieser Einspielung zur vollen Ausprägung. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 16.01.2006)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jaromir Weinberger: Bohemian Songs and Dances - No.2

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links