> > > > > Plattenkritiken
Mittwoch, 17. Juli 2019

Diana Damrau, Photo: Tanja Niemann

Diana Damrau im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen unter Mitwirkung von Diana Damrau.


Details zu Diana Damrau singt: Arien von Gounod, Verdi, Strauss u.a

Plattenkritiken

Ein Feuerwerk der Virtuosität

Die Sopranistin Diana Damrau legt mit ihrer neuen CD ‚COLORaturaS’ ein Album vor, das ein Feuerwerk der Virtuosität und stimmlichen Brillanz darstellt. Sie singt, begleitet vom Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Diana Damrau:

  • Zur Plattenkritik... Vokales Feuerwerk: Spannendes Programm, brillante Interpretation: Diana Damraus erste Arien-CD mit hochvirtuosen Werken von Mozart, Salieri und Righini lässt keine Wünsche offen. Weiter...
    (Alexander Meissner, 21.11.2007)
  • Zur Plattenkritik... Hochglanz-Debüt: Elina Garanca debütiert auf Deutsche Grammophon - ein vokaler Hochgenuss, der das improvisierte Programm und die aggressive Vermarktung schnell vergessen macht. Weiter...
    (Alexander Meissner, 06.03.2007)
  • Zur Plattenkritik... Das himmlische Singen: Das besondere Verdienst Damraus ist es, dass sie die unmittelbare Frische und Spielfreude, das Kribbeln der Opernbühne mitnimmt aufs Liedpodium. Weiter...
    (Alexander Meissner, 21.12.2006)
  • Zur Plattenkritik... Überflüssig: Harnoncourt beschert dem Hörer auch in dieser Einspielung wieder seine exzentrischen Impulsivitäten und Tempoextreme. Weiter...
    (Uwe Schneider, 19.12.2006)
  • Zur Plattenkritik... Unaussprechliche Liebe: Was das Programm beim Hörer hinterlässt, sind tiefe und dauerhafte Eindrücke von einer (wie Clara sie einmal bezeichnete) ?unaussprechlichen Liebe?. Weiter...
    (Alexander Meissner, 21.08.2006)
  • Zur Plattenkritik... Echte Psychologie: Loys Inszenierung und Damraus Konstanze allein rechtfertigen den Erwerb dieser ?Entführung?. Weiter...
    (Alexander Meissner, 30.12.2005)
  • Zur Plattenkritik... Stimmig vervollständigt: In letzter Zeit hat ein förmlicher Neufassungs-Boom jedoch für Konkurrenz gesorgt. Weiter...
    (Miquel Cabruja, 27.09.2005)
  • Zur Plattenkritik... Gelungene Inszenierung mit hervorragender Königin der Nacht: Weiter...
    (Christina Prediger, 29.03.2004)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur op.16 - Rondo. Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links