> > > > > Plattenkritiken
Montag, 16. Dezember 2019

Wolfgang Rihm, Hänssler Classic

Wolfgang Rihm im Portrait

Plattenkritiken

Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Eindruck von den neuesten Aufnahmen mit Werken von Wolfgang Rihm.


Details zu Rihm, Wolfgang: Gesungene Zeit: Tianwa Yang, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Darrell Ang

Plattenkritiken

Rihm-Frauenpower

'Gesungene Zeit (Musik für Violine und Orchester Nr. 2)' ist seit der Uraufführung durch Anne-Sophie Mutter 1992 nahezu ein Repertoirestücke der Violinkonzertliteratur geworden. Gleiches gilt noch nicht für Wolfgang Rih...

Weiter...


Weitere Besprechungen mit Wolfgang Rihm:

  • Zur Plattenkritik... Moderne Tradition: Drei ganz unterschiedliche Doppelkonzerte, die auch in unterschiedlicher Qualität dargeboten werden. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 31.08.2019)
  • Zur Plattenkritik... Zu verbindlich: Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller und die chinesische Geigerin Tianwa Yang widmen sich Wolfgang Rihms Werken für Violine und Orchester. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, 16.08.2019)
  • Zur Plattenkritik... Ausdruckstiefes Meisterwerk: Wolfgang Rihms 2017 uraufgeführte 'Requiem-Strophen' in einer geradezu mustergültigen Interpretation unter der Leitung von Mariss Jansons. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, 16.07.2019)
  • Zur Plattenkritik... Vier gegen einen: Diese interpretatorisch großartige Zusammenstellung ist voller interessanter Perspektiven auf die Kammermusikkompositionen des ARD-Musikwettbewerbs. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 24.10.2017)
  • Zur Plattenkritik... Nüchtern, ausdruckstief: Christoph Prégardien und die Bochumer Symphoniker leuchten Orchesterlieder von Mahler und Rihm kundig aus. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, 12.12.2013)
  • Zur Plattenkritik... Gelungener Brückenschlag: Das junge Boulanger Trio legt mit dieser Aufnahme eine vollauf überzeugende Einspielung vor. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 17.01.2009)
  • Zur Plattenkritik... Komponierte Riesenschlange: Der vorliegende Zyklus wuchs in den Achtzigern innerhalb von sechs Jahren auf zehn Werke an, wobei die letzte ,Chiffre? ihre endgültige Form erst 2004 fand. Weiter...
    (Patrick Beck, 24.05.2006)
  • Zur Plattenkritik... Abgeschrieben: Sehr eindrucksvoll ist Rihm die Vertauschung der Instrumente gelungen. Weiter...
    (Patrick Beck, 08.02.2006)
  • Zur Plattenkritik... Am Puls der Zeit: Die Laureaten führen ein Programm voller Atmosphäre vor und beleuchten damit die verschiedenen Facetten der zeitgenössischen Musik. Weiter...
    (Alexander Rapp, 03.02.2006)
  • Zur Plattenkritik... Zerknüllt und zerfetzt: Am gelungensten scheint mir das 8. Streichquartett. Weiter...
    (Patrick Beck, 28.09.2005)
blättern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...