> > > > > Biografie
Donnerstag, 20. September 2018

Winfried Rademacher

Winfried Rademacher im Portrait

Biografie


Winfried Rademacher studierte Violine bei Josef Suk in Wien und Sándor Végh in Salzburg. Zusätzlich wurde er von Mitgliedern des Amadeus Quartetts und Nathan Milstein in Zürich ausgebildet. Bei mehreren Klangkörpern wirkte er als Konzertmeister, etwa beim Chamber Orchestra of Europe, der Camerata Salzburg, den Münchner Philharmonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Zürcher Kammerorchester, dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und dem NDR Sinfonieorchester. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahrzehnten Mitglied des Linos Ensembles und tritt als Solist auf. Er war Mitglied des Cherubini Quartetts und des Freiburger Streichsextetts und gehört derzeit dem Aria Quartett an. Zudem konzertierte er mit dem Razumovsky Ensemble London. Bei zahlreichen internationalen Festivals ist er aufgetreten, unter anderem bei den Berliner Festwochen, den Musikfestivals Lockenhaus, Gstaad, Schleswig-Holstein, den Musicades Lyon, dem Shanghai Festival und Prussia Cove (England). Rademacher hat mit zahlreichen Kammermusikpartnern zusammengearbeitet, darunter etwa Radu Lupu, Sabine Meyer, David Geringas und Oleg Kogan.

Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter beim Deutschen Musikwettbewerb und von der BBC in London. Er wirkte zunächst ab 1986 als Violinprofessor in Lübeck in der Lehre, ehe er 1993 in Trossingen eine Violinprofessur antrat. Darüber hinaus lehrt er seit 2006 an der Razumovsky Academy London.



Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2018) herunterladen (3001 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ernö Dohnányi: Serende for String trio op.10 - Marcia: Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige