> > > > Leseprobe
Montag, 8. August 2022

[Akkordeon-Welten]

Musikzeitschriften im Portrait: Intermusik

Akkordeon-Welten

Deutsches Harmonikamuseum Trossingen

Eine ausgesprochen beachtenswerte Sonderausstellung hat das Harmonikamuseum in der württembergischen Harmonikametropole Trossingen seit dem 9. Juni für seine Besucher zusammengestellt.
Das Thema "Akkordeon-Weltmusik" wurde in Deutschland bisher vernachlässigt. Zu sehr konzentrierte man sich auf die Kultivierung des Instruments via Orchesterbewegung bzw. seine Etablierung im Konzertsaal, die das Akkordeon gleichberechtigt neben die klassischen Musikinstrumente stellen sollte. Die deutsche Sonderentwicklung wurde vom Harmonikamuseum durch Sonderausstellungen in der Vergangenheit bereits gewürdigt. 1999 sollen nun andere "Akkordeon-Welten" zu Wort kommen. Geschichtlich gibt es gute Gründe dafür, denn Ziehharmonikas sind schon seit über 150 Jahren ein Exportschlager Deutschlands. So stehen z.B. die kolumbianischen Vallenato-Spieler auf Hohner-Handharmonikas, der Tangoliebhaber nutzt Bandoneons, die vor 1945 im sächsischen Carslfeld hergestellt wurden. Ziehharmonikas "Made in Germany" drangen auch in ferne Länder wie Madagaskar oder Nigeria vor. Im sog. "Polka-Belt" des mittleren Westens der USA sind eher italienische Akkordeons anzutreffen.
Welche Vielfalt hinter dem Thema "Akkordeon-Welten" steckt zeigt die Ausstellung auf eindrucksvolle und - zeitgerecht - multimediale Weise. Daß Akkordeon-Weltmusik "in" ist, beweisen u.a. die zahlreichen CD-Neuerscheinungen und Buchtitel der letzten Jahre. Ganz unabhängig und ohne Absprache entstand ein Fernsehfilm ("Akkordeon, Accordéon - Von Schweineorgeln und Quetschkommoden") von Georg Bense zu dieser Thematik, der kurz vor der Eröffnung der Trossinger Ausstellung am 30. Mai um 9:45 Uhr im Saarländischen Rundfunk gesendet wurde. Der Museumsleitung war dies Anlaß genug, den Film den Besuchern zur Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung noch einmal vorzuführen.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag sowie an Sonn- und Feiertagen von 13:30 bis 17:00 Uhr (oder nach Anmeldung für Gruppen jederzeit). Deutsches Harmonikamuseum, Löwenstr. 11, 78647 Trossingen, Tel.: 07425-21623, Fax: 07425-8289, internet: www.harmonica-museum.de. Die Ausstellung dauert noch bis zum 28. November.

[weiter...]

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links