> > > > Leseprobe
Samstag, 21. Juli 2018

[Spezial-Wettbewerb mit Überraschungen]

Musikzeitschriften im Portrait: PIANOnews

Spezial-Wettbewerb mit Überraschungen

Der Internationale Reding-Piette Duo Wettbewerb für zwei Klaviere in Neuchâtel

(ungefähr 5 Seiten)

Klavier-Wettbewerbe gibt es wie Sand am Meer und jährlich kommen neue hinzu. Doch in der Regel sind diese Wettbewerbe für die jungen Musiker, die sich in der solistischen Welt des Klaviers einen Platz erkämpfen wollen. Doch es gibt auch andere Arten Klavier zu spielen. Sicher, es gibt Wettbewerbe für Begleiter und ihre instrumentalistischen wie vokalen Kollegen. Aber daneben gibt es auch die für Klavierduos. Da sind zum einen die Wettbewerbe, die sich dem gesamten Repertoire zu vier Händen widmen, gleichgültig ob auf einem oder auf zwei Klavieren gespielt. Doch es gibt ja von vielen Komponisten ausgesprochene Werke für zwei Klaviere. Und dass dies sicherlich eine vollkommen andere Musizierweise erfordert, als das Spiel auf einem Klavier zu vier Händen, wird niemand bestreiten, der dies einmal selbst versucht hat. Im Juni dieses Jahres fand zum dritten Mal der einzige Wettbewerb statt, der ausschließlich für Duos an zwei Klavieren gedacht ist: Der Reding-Piette Competition in Neuchâtel in der Schweiz.

Der Hintergrund

Es ist ein merkwürdiger Wettbewerb, der da stattfindet. Merkwürdig im positiven Sinne, denn die Gründerin ist tatsächlich selbst Janine Reding, die aufgrund eines Unfalls im Jahre 1987 ihren Ehe- und Duopartner Henri Piette, verlor. Wer dieses Duo nicht kennt, dem sei verziehen, denn es ist eine gute Weile her, seit das Duo Reding-Piette die musikalische Welt in Atem hielt. Vor allem in den vierziger und fünfziger Jahren war dieses Duo allerdings unangefochtene Nummer eins unter den wenigen Duos, die es damals gab. Sie hatten eine steile Karriere, von der heute nur mehr wenige Aufnahmen zeugen, die bei dem Label Olympia (Vertrieb: Harmonia Mundi) erschienen sind. Doch aufgrund der absoluten Spezialisierung auf das Repertoire für zwei Klaviere hat dieses Duo mit allen namhaften Orchestern zusammen gespielt. Dies dokumentieren unter anderem die Aufnahmen mit dem Konzert von Martinu, das sie unter Eugen Jochum, Raphael Kubelik und Carl Munch in den Jahren zwischen 1955 und 1960 eingespielt haben.

[weiter...]

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige