> > > > Leseprobe
Montag, 8. August 2022

[Giovanni Gabrieli quantus vir]

Musikzeitschriften im Portrait: Musik-Konzepte

Giovanni Gabrieli quantus vir

Giovanni Gabrieli (etwa 1555 - 1612) ist in der Musikwelt weitgehend unbekannt. Ist er es wirklich? Denn allzu gern wird sein Begriff verkürzt auf wechselchörige Monumentalwerke, auf raumgreifende Blechklangmassen und plakative Doppel- und Mehrchörigkeit - die er übrigens ebensowenig "erfunden" hatte wie die selbständige Instrumentalmusik. Wohl aber war er - eine zwischen Gegenreformation und republikanischer Liberalität durchaus schillernde Persönlichkeit - verantwortlich für deren ungeahnte Verfeinerung und irreversible Autonomie. Auch könnte bekannt sein, daß er gleichsam Schöpfer des "modernen" Orchestersatzes, ein grüblerischer Konstrukteur hier wie ekstatischer Klangrevolutionär dort, kurz: ein wesentlich heftiger experimentierender Innovator musikalisch-ästhetischen Zugriffs war, als bisher angenommen. Dabei hatte dazu vor mittlerweile 165 Jahren C. v. Winterfeld bereits in bislang kaum erreichter Erkenntnistiefe grundlegende Forschungen vorgelegt.

Diese und eine Reihe neuer Aspekte, Fragestellungen und Forschungsansätze stellen in diesem Heft der Musik-Konzepte Holger Eichhorn und Michael Heinemann zur Diskussion. Unter Auswertung bisher unerschlossener Quellen geht es hier um Gabrielis historisch-ästhetische Position ebenso wie um seine Werküberlieferung und seine Rezeption zu seiner, zu Winterfelds und in unserer Zeit. Insbesondere satztechnische Eigentümlichkeiten in Gabrielis Werk und deren Reflexion bei deutschen Komponisten im 17. Jahrhundert sind Gegenstand von Holger Eichhorns Überlegungen. Bibliografie und Werkverzeichnis runden das Heft ab.

 

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links