> > > > Leseprobe
Donnerstag, 18. August 2022

[Dänischer Junge mit Akkordeon bei Johannes B. Kerner im ZDF]

Musikzeitschriften im Portrait: Intermusik

Dänischer Junge mit Akkordeon bei Johannes B. Kerner im ZDF

In der März-Ausgabe kündigten wir den Auftritt des jungen dänischen Akkordeonspielers Bjarke Mogensen in der ZDF-Sendung "Kein Geld der Welt" an. Die gewaltige Reaktion, die diese Akkordeon-Präsentation auslöste, gibt uns Anlaß zu einer Nachbericht-Erstattung.

Die Hamburger Musikschulleiterin Anke Schneider war das verbindene Element zwischen dem ZDF, bzw. einer dafür tätigen Agentur, und dem 12jährigen Bjarke Mogensen aus Dänemark. Ihr war bekannt, daß in der Klasse von Gregor Siegler an der Musikschule auf der dänischen Insel Bornholm einige bemerkenswert gute Akkordeonschüler spielen, und Bjarke erwies sich als der beste, nicht nur in Bornholm sondern auch bei den Vorproben und Vorauswahlen, bei denen er aus einer Vielzahl von Kindern aus ganz Deutschland und vor allem aus allen Instrumentenbereichen zusammen mit zwei Mädchen ausgewählt wurde. Siegler, der als Lehrer schon über einige Jahrzehnte Erfahrung verfügt, konnte es vor Freude kaum fassen. Und da es auch Bjarke so erging, machten sie sich dann auf den weiten Weg nach München, um dann hautnah mitzuerleben, was es heißt eine Fernsehshow zu machen. Am 14. März zur besten Sendezeit, um 20.15 Uhr, war es dann so weit: Kein geringerer als Deutschlands bekannter Showmaster Johannes B. Kerner und die berühmten Münchner Symphoniker erwarteten Bjarke und die beiden Mädchen.

Wer sich die Sendung angeschaut hat, wird den Auftritt des jungen Dänen nicht vergessen. Während die beiden Klavier und Violine spielenden Mädchen, hübsch gestriegelt und gebügelt dem Publikum präsentierten, erschien Bjarke mehr wie ein Junge von nebenan, auch nett anzusehen, aber eben nicht herausgeputzt. Na ja, konnte man denken, eben Akkordeon. Was aber der kleine Junge dann dem Publikum zu Ohren kommen ließ, verschlug selbst Musikerprofis die Sprache. Edelste Klassik - eine C-Dur-Sonate von Scarlatti -, filigran und künstlerisch brilliant auf einer "Quetsche" gemeinsam mit einem Ensemble der Sinfoniker vorgestellt. Das Publikum konnte es ganz offensichtlich nicht glauben, was das aus einem Akkordeon hervorgezaubert wurde: keine schlichte Volksmusik, aber auch kein schrilles Tongeholper Neuer Musik. Noch während der Sendung folgten begeisterte Reaktionen von Zuschauern aus ganz Deutschland, Dänemark und sogar Südafrika.
Bereits in den Vorproben hatte der junge Bjarke, wie zu erfahren war, mit seiner natürlichen und ungezwungen Art die Musikprofis aus München in schieres Staunen versetzt. Und sicher wird es nicht das letzte Mal gewesen sein, daß man diesen natürlich-lebendigen und musikalisch begabten Jungen im Fernsehen erleben kann.

 

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links