> > > > Leseprobe
Dienstag, 9. August 2022

[SOLI DEO SANITAS? ]

Musikzeitschriften im Portrait: Musica sacra

SOLI DEO SANITAS?

Gesundheit im Kirchenmusikerberuf

von Martin Fendel, aus: Musica Sacra 05/2007
Jeder kennt solche Situationen und hat sie schon am eigenen Leib erfahren: Unsere Küsterin muss seit Wochen wegen Krankheit vertreten werden. Der Pfarrer besteht auf immer gleichen Leierliedern aus dem Bistumsanhang. Der Kirchenchor leidet an Altersschwäche, und mehr als die Hälfte der Sängerinnen glänzt durch Abwesenheit. Der Kirchenvorstand hat die Streichung einer Kirchenmusikerstelle im Pfarrverband angekündigt. Das Orgelkonzert am Sonntagnachmittag muss ich kurzfristig selbst übernehmen, und jetzt ist schon Freitag, 21 Uhr, und ich habe noch keine Minute üben können. Irgendwas stimmt mit meiner rechten Schulter nicht, sie tut weh seit Monaten, besonders wenn ich stundenlang in der kalten Kirche gesessen habe ... Halleluja! Ich hatte mich doch für den Organistenberuf entschieden, weil ich für mein Leben gern Musik machen, Menschen beglücken, bewegen und zur Ehre Gottes begleiten und inspirieren wollte. Musik in der Kirche -- etwas Erfüllenderes konnte ich mir nicht vorstellen! Und jetzt dieses permanente Provisorium ohne Aussicht auf Besserung. Wie soll man da gesund und zufrieden durchs (Berufs-) Leben gehen?

In der Tat: Im Berufsbild des Kirchenmusikers hat sich sehr vieles geändert in den letzten Jahren. Für vergeistigte Künstlernaturen mit genialen Ansprüchen und dünnem Nervenkostüm, die ihr höchstes Glück in der Zweisamkeit mit ihrer Orgel begreifen, ist nur selten noch ein Blumentopf zu gewinnen. Gefragt sind heute hartgesottene Universalmanager mit fachlichen und außerberuflichen Kompetenzen, die weit über das Bedienen der Orgelpedale und Dirigieren eines Kirchenchores hinausgehen: Mädchen für alles und vor allem ständig im Kreuzfeuer der Kritik von allen! Hinzu kommen sehr oft noch ungünstige Arbeitsbedingungen und die hohe körperliche Belastung durch Orgelspiel und Dirigieren. Wer da nicht anfängt, sich ganz gezielt Gedanken zu machen über seine Gesundheit und die Möglichkeiten, etwas für sie zu tun, braucht sich über Probleme wie Überlastungssymptome, Krankheitsanfälligkeit und psychische Störungen bis hin zum "Burnout" bald nicht mehr zu wundern.

[weiter...]

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...