> > > > Leseprobe
Dienstag, 23. April 2019

[Klimaanlagen-Einbau nachträglich]

Musikzeitschriften im Portrait: PIANOnews

Klimaanlagen-Einbau nachträglich

oder: Was kann ich für den Erhalt meines Klaviers tun?

Seite 2

In diese Lücke der Möglichkeiten stößt seit vielen Jahren der amerikanische Hersteller Dampp-Chaser mit Sitz in Hendersonville (North Carolina). Seit 1947 besteht dieses Unternehmen und arbeitet beständig an neuen Technologien zur Vermeidung von Auswirkungen von Klimaschwankungen auf das Klavier. Mit dem Klimakontrollsystem liegt seit einigen Jahren ein wirkungsvolles Nachrüstsystem vor, das ein Klavier und einen Flügel schützt.
Das System besteht aus drei miteinander verbundenen Komponenten. Da ist als Herzstück der sogenannte "Humidistat", der als Steuereinheit zu verstehen ist. Er mißt permanent die Feuchtigkeit des Holzes. Wenn er eine zu hohe Feuchtigkeit meldet, dann kommt der "Entfeuchter" zum Einsatz. Er schaltet bei zuviel Luftfeuchtigkeit ein und reduziert die Feuchtigkeit durch leichte warme Luftströme im Klavier. Der "Befeuchter" reagiert bei zuwenig Luftfeuchtigkeit. So wird der Feuchtigkeitsgehalt bei einer permanenten für das Holz bestens geeigneten Luftfeuchtigkeit von 48 % gehalten. Es entsteht ein Kreislauf, der das Instrument unabhängig von den äußeren Bedingungen macht. Ist der Befeuchter trocken, so kann man über einen nach außen geführten Schlauch Wasser nachfüllen. Eine Meß-Anzeige informiert beständig über die Wirksamkeit des Klimasystems.
In den Graphiken 3 und 4 sieht man, daß das gesamte System Dampp-Chasers im Innern des Instruments vollkommen unsichtbar seinen Dienst versieht. Allerdings benötigt das System Strom, was aber in einem Wohnzimmer kaum ein Problem sein dürfte. Mittlerweile wurde dieses Klimasystem mehr als 300.000 Mal in Instrumente aller Marken eingebaut. Der Einbau muß allerdings von einem Klavierbauer übernommen werden, damit es richtig funktioniert. Der Preis liegt bei DM 1.500,-.

Montage im Klavier

Montage im Flügel

 

Zurück zum Anfang...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige