> > > > Leseprobe
Donnerstag, 7. Juli 2022

[Das Vibrato im Blockflötenspiel]

Musikzeitschriften im Portrait: Tibia

Das Vibrato im Blockflötenspiel

(Teil 1)

von Daniel Brüggen, aus: Tibia

Seite 3

Auch ein Vibrato, das durch variierenden Atemdruck zustandekommt, läßt sich wie folgt durch eine Zeichnung darstellen (auch hier hört man nicht eine Vielzahl verschiedener Töne, sondern einen sich bewegenden Ton):

Und schließlich ein Ton, dessen Klang sich fortwährend verändert:

Ton ohne Klangvibrato

Ton mit Klangvibrato

Vibrato entsteht also durch sich verändernden Klang, periodisch wechselnde Dynamik oder Tonhöheschwingungen innerhalb eines Tons.

3. Der Stellenwert des Vibratos

Man kann wohl kaum behaupten, die Blockflöte habe in der Geschichte jemals abendfüllende Hauptrollen gespielt. Heutzutage dagegen ist das immerhin nicht mehr ungewöhnlich und erfordert neben einem mittlerweile recht breiten Repertoire eine flexible Spieltechnik. Dieses erweiterte Repertoire ermöglicht es, ein Programm zusammenzustellen, in dem die Blockflöte eine vollwertige Rolle einnimmt, anstatt lediglich für einzelne Effekte eingesetzt zu werden oder als Erweiterung der Klangfarbe zu dienen. In der modernen Musik hat die Zusammenarbeit von Komponist und Spieler zur notwendigen Emanzipation der Spieltechnik geführt. Aber freilich verlangt auch ein rein aus Alter Musik bestehendes Programm im gleichen Maße wie eine zeitgenössische Auswahl eine abwechslungsreiche und vielseitige Sprache. Hierfür stellt das Vibrato eine grundlegende Technik dar, die man sehr gut beherrschen sollte und die nur Vorteile mit sich bringt: Das Spiel wird durch die gewonnene Atemtechnik dynamischer, das ganze Klangspektrum wird erweitert, und der Ton bekommt einen persönlichen Charakter. Als weiterer Vorteil entsteht - wie bereits oben erläutert ein logischer Zusammenhalt und eine gute Koordination der einzelnen technischen Elemente. Schließlich wird man feststellen, daß auch das Intonieren um einiges leichter wird und sowohl Klang als auch musikalische Bewegungsrichtung mehr Kontrolle erlangen. Bei der Blockflöte ist es daher, wie bei anderen Instrumenten auch, undenkbar, das Vibrato außer Betracht zu lassen.

[weiter...]
Zurück zum Anfang...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links