> > > > Leseprobe
Freitag, 17. September 2021

[Große Musik im Fachwerkstädtchen]

Musikzeitschriften im Portrait: Musik & Kirche

Große Musik im Fachwerkstädtchen

Katrin und Ralf Bibiella machen Kirchenmusik in Oppenheim am Rhein

von Jörg Echtler, aus: Musik & Kirche 6/2008
Wenn Katrin und Ralf Bibiella zu Hause aus dem Fenster schauen, dann haben sie ihre Wirkungsstätte gleich im Blick. Und die übrigen rund 7.000 Bewohner Oppenheims wie auch seine Gäste, ob religiös oder nicht, werden bestätigen: Sie ist kaum zu übersehen, die Katharinenkirche. Die fachwerkgeprägte Kleinstadt, die sich am linken Rheinufer zwischen Worms und Mainz zwischen die Weinberge schmiegt, wird von ihrem Gotteshaus weithin sichtbar überragt. Der zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert errichtete Sakralbau gilt als bedeutendstes Zeugnis französischer Kathedralgotik zwischen Straßburg und Köln und zieht zahlreiche Besucher an. 1992, als das Kantoren-Ehepaar Bibiella seine Stelle antrat, war es wohl noch etwas ruhiger. Vor allem die Musik lag im Dornröschenschlaf. Gute Startbedingungen für Berufsanfänger, die die beiden damals waren.

Die 44-jährige Katrin Bibiella entstammt einem Weimarer Musikerhaushalt: Der Vater war Solopauker, die Mutter Sängerin. Nach dem Abitur und einer Gärtnerlehre studierte Katrin Bibiella von 1984 bis 1989 Orgel und Klavier an der Musikhochschule Leipzig. Doch es gab noch etwas anderes, das die junge Frau faszinierte. „Neben meinem Wunsch, Musikerin zu werden, habe ich mich immer sehr für Sprache und Literatur interessiert“, erzählt Katrin Bibiella. Das Interesse ist so stark, dass sie Literaturwissenschaft studiert – zunächst in Bielefeld, mit dem Umzug nach Oppenheim dann in Mainz. 2003 promoviert sie mit einer Arbeit über „Bilder für eine Ästhetik der Gegenschöpfung“. Ihr Interesse gilt einer religiösen Dimension kreativen Schaffens: „Im Kunstwerk wird der Mensch selbst zum Schöpfer.“ Neben ihren wissenschaftlichen Studien absolviert Katrin Bibiella noch die Orgelmeisterklasse von Hans-Ola Ericsson in Bremen.

Ralf Bibiella ist ebenfalls 44 Jahre alt. Der gebürtige Allgäuer studierte Kirchenmusik und Orgel in Herford, Detmold und Bremen – unter anderem bei Gerhard Weinberger, Georg Christoph Biller und Hans-Ola Ericsson. Kennengelernt haben sich die beiden Musiker 1987 auf einer Bibelwoche in Berlin-Weißensee und zwei Jahre später geheiratet.

[weiter...]

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ferdinando Paer: Leonora

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links