> > > Musik-Konzepte
Donnerstag, 27. Juni 2019

[Musik-Konzepte]

Musikzeitschriften im Portrait

Musik-Konzepte

Mehr als 25 Jahre lang haben Heinz-Klaus Metzger und Rainer Riehn die Musik-Konzepte herausgegeben. Seit dem 1. Januar 2004 liegt die Herausgeberschaft nun in den Händen des Bremer Musikwissenschaftlers Ulrich Tadday.

Die Neue Folge der Musik-Konzepte verbindet Tradition und Innovation, Geschichte und Gegenwart, indem sie sich zur neuen Musik bekennt und die ältere mit bedenkt.

Die Bände der Musik-Konzepte behandeln entweder einen Komponisten und sein Werk oder ein aktuelles Problem, das musikästhetisch, -historisch und -soziologisch zu denken gibt. Das musikästhetische und -historische Konzept der Neuen Folge kann kein unkritisches sein, weil Kritik Kompositionen im Wesentlichen eingeschrieben ist. Durch Kritik wird Musik reflexiv fortgeschrieben, wodurch sie an Bedeutung gewinnt für Menschen, die sich mit ihr beschäftigen, sie spielen, hören oder über sie nachdenken. Die Musik-Konzepte vertreten eine Musikwissenschaft, die nicht nur im Dienst an der Sache steht, sondern auch oder vor allem im Dienst ihrer Leserinnen und Leser und zwar nicht nur der besonders musikwissenschaftlich versierten, sondern auch der allgemein musikalisch interessierten.

Leseprobe

Lesen Sie Informationen zum aktuellen Band von Musik-Konzepte.

Probeheft anfordern

Bestellen Sie ein kostenloses Probeexemplar der Zeitschrift 'Musik-Konzepte'.

Erscheinungsdaten von Musik-Konzepte

Erscheinungsweise: 4x jährlich
Einzelpreis: Alle Hefte können einzeln oder im verbilligten Abonnement bezogen werden.
Jahresabonnement: EUR 45,- (sfr 75,20)

Archiv

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige