> > > > Kritiken
Sonntag, 7. Juni 2020

Logo Castigo

Castigo im Portrait

Kritiken

Aktuelle Besprechungen von Castigo bei klassik.com.


Details zu Himmlisch: Chorwerke von Brahms, Michel, Reger, Ramroth, Strube u.a.

Himmlisch: Chorwerke von Brahms, Michel, Reger, Ramroth, Strube u.a.

Himmlisches Hörvergnügen

Die dritte CD des Frauenchores der PH Heidelberg bildet einen bunten Querschnitt aus dem Repertoire für Frauenchor a cappella ab.

Mit einem 'Ave Maria' von Giovanni Perluigi da Palestrina beginnt die aktuelle CD des Frauenchores 4×4 der PH Heidelberg. Es folgen Werke aus dem geistlichen und weltlichen Bereich unterschiedlichster Jahrhunderte. So erklingt beispielsweise einerseits mit Thomás Luis de Victorias 'Duo Seraphim clambant' ein weiteres Stück aus der Renaissance, andererseits ein modernes 'Jubilate' von Martin Ramroth (*1964). Damit liegt vor allem aus dem geistlichen Frauenchor-Repertoire eine große Bandbreite vo...

Weiter...

Weitere Besprechungen des Labels Castigo:

  • Zur Plattenkritik... Schumanns Kammermusik auf der Klarinette: Heiner Schindler und Olha Chipak wandern eindrucksvoll und differenziert auf den Spuren Schumanns. Mit warmen, homogenen Klängen zeigen sie die Fülle von Schumanns Kammermusik und ihre Ausdruckskraft. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
  • Zur Plattenkritik... Mit Esprit: Das Bläserquintett der Berliner Staatsoper bewegt sich auch abseits der täglich beackerten Felder hoch inspiriert und versiert. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Plattenkritik... In den Fußstapfen der Douze Grands Hautbois: Empfehlenswert ist diese Aufnahme vor allem aufgrund ihrer Originalität, der Repertoireraritäten und der besonderen und seltenen musikalischen Zusammenkunft von Oboen, Englischhörnern, Fagotten, Heckelphon und Bassoboe. Weiter...
    (Felix Dieterle, )
  • Zur Plattenkritik... Gezähmte Tastenlöwen: Virtuose Klaviermusik der Liszt-Schüler. Ein ehrenwertes Unterfangen, das ein wenig an der Zurückhaltung des Interpreten leidet, dennoch sehr interessant für Liszt-Kenner und die, die sich für Klaviermusik abseits der altbekannten Namen interessieren. Weiter...
    (Sebastian Rose, )
  • Zur Plattenkritik... Italiener auf Abwegen: Das Duo Paradiso fächert ein Panorama italienischer Werke für Flöte und Gitarre auf. Die musikalische Gestaltung ist erstklassig. Dasselbe lässt sich von der editorischen Ausstattung nicht behaupten. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Plattenkritik... Breite Spannweite: Gregor Witt erkundet die Klangfarben der Oboe in unterschiedlichen musikhistorischen und Gattungs-Bereichen. Das Ergebnis ist abwechslungsreich, kurzweilig und anrührend. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Plattenkritik... Klaviermusik aus der Neuen Welt: Die Zwillingsschwester Susan und Sarah Wang stellen amerikanische Klaviermusik des 20. und 21. Jahrhunderts vor und halten damit ein breites musikalisches Angebot bereit. Weiter...
    (Robert Pfretzschner, )
  • Zur Plattenkritik... Versuchungen eines Frauenchors: Unter dem Titel ‚Versuchung‘ brachte der 4 x 4 Frauenchor der PH Heidelberg seine zweite CD heraus. Das Ensemble erreichte beim Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar den ersten Platz in der Kategorie Frauenchöre ab 16 Personen. Weiter...
    (Konstantin Parnian, )

Alle Besprechungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...