> > > > Empfehlungen
Mittwoch, 24. Juli 2019

Logo col legno

col legno im Portrait

Empfehlungen

Alle herausragenden Einspielungen von col legno auf einen Blick.


Details zu Pulsinger &  Fennesz: In Four Parts - Tribute to John Cage

Pulsinger & Fennesz: In Four Parts - Tribute to John Cage

Auf höchstem Niveau entspannt

Konzentrierte und lockere Elektro-Klangskulptur, inspiriert von Cages 'String Quartet In Four Parts'.

Versuchen Sie Folgendes: Legen Sie nach einem langen, dunklen, erschöpfenden Arbeitstag diese CD auf. Sofern Sie auch nur ein geringes Interesse an elektronischer Musik haben, werden Sie sich umgehend besser fühlen. Was Patrick Pulsinger mit seinem rein analogen Synthesizer und Christian Fennesz mit seiner computergestützten E-Gitarre hier geschaffen haben, ist sehr viel mehr als intellektuell durchstrukturierte Meditationsmucke. Dieser ‚Tribute to Cage‘ ist eine waghalsige Wanderung auf dem Grat zwischen Klang und...

Weiter...

Weitere herausragende Einspielungen von col legno:

  • Zur Plattenkritik... Intensiv: Das Alea Saxophone Quartet versammelt erstmals alle Werke Arvo Pärts dieser Quartett-Besetzung auf einer CD, raumgreifend und mit viel Verständnis für dessen einzigartige musikalische Sprache. Weiter...
    (Maxi Einenkel, 07.02.2018)
  • Zur Plattenkritik... Phänomenale Klangwirkungen: Eine neue Produktion des Labels col legno befasst sich mit einer Auswahl von elektroakustischen Kompositionen aus den Jahren 1957 bis 1986 und kleidet sie - den Voraussetzungen der heutigen Technologie entsprechend - klanglich neu ein. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 06.03.2017)
  • Zur Plattenkritik... Vokale Kunststückchen: Aus sich selbst heraus vermitteln sich die außergewöhnlichen Mouthpiece-Kompositionen der Vokalartistin Erin Gee. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, 21.12.2015)
  • Zur Plattenkritik... Mit sanfter Empathie: Ungewöhnliches Liedprogramm mit vielen Raritäten, interpretiert von einem der besten Liedersänger unserer Zeit. Weiter...
    (Andreas Falentin, 17.02.2014)
  • Zur Plattenkritik... Suggestives Falsett: Faszinierend meditativer Liederzyklus auf Texte von Friedrich Nietzsche, mit brennender Intensität interpretiert. Weiter...
    (Andreas Falentin, 12.03.2013)
  • Zur Plattenkritik... Flimmernder Pointillismus: Ausgezeichnete Interpretation einer Auswahl der Klavierwerke Gérard Pessons. Weiter...
    (Patrick Beck, 05.05.2010)
  • Zur Plattenkritik... Eine Platte für Selberdenker: Das Label col legno präsentiert eine herausragende Produktion mit Violinkonzerten von österreichischen Komponisten aus drei unterschiedlichen Generationen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 23.10.2008)
  • Zur Plattenkritik... Wo Schönberg trank: Schönberg und die Schrammelbrüder - hier treffen scheint?s musikalische Ober- und Unterwelt aufeinander. Und doch wächst nun endlich zusammen, was zusammengehört. Weiter...
    (Paul Hübner, 16.02.2008)
  • Zur Plattenkritik... Magische Momente zum Staunen: Bei col legno erscheint eine neue Aufnahme von Luigi Nonos ?Prometeo? auf SACD. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 27.10.2007)
  • Zur Plattenkritik... Gegen die Umwelt: Diese herausragende Einspielung des 10. Streichquartetts sollte man sich nicht entgehen lassen. Eine Empfehlung. Weiter...
    (Patrick Beck, 08.07.2006)
  • Zur Plattenkritik... Zerknüllt und zerfetzt: Am gelungensten scheint mir das 8. Streichquartett. Weiter...
    (Patrick Beck, 28.09.2005)
  • Zur Plattenkritik... (Ir)reale Klangwelten : Weiter...
    (Marom, 08.10.2003)
  • Zur Plattenkritik... Geburtswehen im Fegefeuer: Weiter...
    (Florian Wetter, )
  • Zur Plattenkritik... Himmlische Häppchenkultur: Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, 10.06.2003)

Alle Empfehlungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anonymous: Nachts

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...