> > > > Empfehlungen
Freitag, 14. August 2020

Logo cpo

cpo im Portrait

Empfehlungen

Alle herausragenden Einspielungen von cpo auf einen Blick.


Details zu Mieczyslaw Weinberg: Voices in the wilderness: Raphael Wallfisch, Kristiansand Symphony Orchestra, Lukasz Borowicz

Mieczyslaw Weinberg: Voices in the wilderness: Raphael Wallfisch, Kristiansand Symphony Orchestra, Lukasz Borowicz

Cello-Klagegesänge

Diese drei Werke für Violoncello und Orchester aus der Feder von Mieczyslaw Weinberg befinden sich bei Raphael Wallfisch und Lukasz Borowicz in den besten Händen.

Mit Staunen blickt der geneigte Musikfreund auf das gigantische Repertoire von Raphael Wallfisch. Der englische Cellist hat Konzerte (vor allem) des 19. und 20. Jahrhunderts eingespielt, von deren Existenz oft nicht einmal Fachleute etwas wussten. Karl Weigl, Berthold Goldschmidt, Paul Ben-Haim, Hans Gal... die Liste kann unmöglich vollständig sein. Viele dieser Tondichter sind beinahe oder vollkommen in Vergessenheit geraten. Etwas besser sieht es da mit der Rezeption desjenigen Komponisten aus, dem Wallfischs neues CD gewidmet is...

Weiter...

Weitere herausragende Einspielungen von cpo:

  • Zur Plattenkritik... Ein Hauch von Brahms: Zwei der besten Kammermusikwerke Max Regers, das Klarinettenquintett und das Streichsextett, erfahren hier eine erstklassige Interpretation. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 27.07.2020)
  • Zur Plattenkritik... Starker Einsatz: Nach den Klavierkonzerten und Sonaten hat Michael Korstick nun sämtliche Preludes von Dmitrij Kabalewskij aufgenommen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 27.04.2020)
  • Zur Plattenkritik... Am Puls der deutschen Romantik: Friedrich Schneider (1786-1853) galt zeitweise als einer der führenden deutschen Oratorien- wie auch Orchesterkomponisten. Dreißig Jahre wirkte er in Dessau. Das dortige Orchester schenkt ihm mit dieser Aufnahme eine eindrucksvolle Visitenkarte. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, 06.04.2020)
  • Zur Plattenkritik... Impressionistischer Ballettzauber: Lukasz Borowicz und die Bamberger Symphoniker entdecken mit Nicolai Tcherepnins 'Narcisse et Echo' ein Ballettjuwel abseits des Standardrepertoires. Weiter...
    (Karin Coper, 10.02.2020)
  • Zur Plattenkritik... Große und kleine Dimension: Gerhard Weinberger beweist seine Meisterschaft in Regers monumentalem Opus 127 wie in den feinen Choralvorspielen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 09.12.2019)
  • Zur Plattenkritik... Kammermusik vom Allerfeinsten: Das Diogenes Quartett wirft einen intensiven Blick auf den Streichquartettkomponisten Gernsheim. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 24.06.2019)
  • Zur Plattenkritik... Reich und ambitioniert: Carl Reineckes Streichquartette sind eine wahre Goldgrube, zumal in derart engagierter und verständnisinniger Wiedergabe. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 12.02.2019)
  • Zur Plattenkritik... Gelungener Wechsel: Eine hervorragende neue Folge von Thomas Dorschs Woyrsch-Sinfonien. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 04.02.2019)
  • Zur Plattenkritik... Großartiger Graupner: Dominik Wörner hat seinen Kirchheimer Konzertwinter genutzt, um eine Lanze für Christoph Graupner zu brechen. Wieder einmal. Und nicht zum ersten Mal auf allerhöchstem Niveau. Rudolf Lutz erweist sich als wunderbarer Gastdirigent. Unbedingt anhören. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 07.01.2019)
  • Zur Plattenkritik... Kleiner Bruder ganz groß: Beinahe 25 Jahre hat es gedauert, bis alle 44 Sinfonien von Michael Haydn eingespielt waren. Das verlangt einen langen Atem und viel Begeisterung. Das Ergebnis: Es hat sich gelohnt. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, 11.10.2018)
  • Zur Plattenkritik... Undankbare Fracht, Teil I: Mit Folge 5 seiner Gesamteinspielung der Orgelwerke Max Regers wendet sich Gerhard Weinberger jenen Sammelopera zu, die von manchen Interpreten zyklisch eingespielt werden, auch wenn sie so nicht intendiert sein mögen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 01.10.2018)
  • Zur Plattenkritik... Heiligstes Herz: Orgelmusik des französischen Komponisten Henri Mulet: eine ziemlich runde Sache. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 03.08.2018)
  • Zur Plattenkritik... Rettung durch Begeisterung: Kapellmeister-Musik? Wie Mahler ist Hausegger ein Idealist durch und durch, zudem ein brillanter Instrumentator. Entsprechende Qualitäten dreier programmatischer Partituren führt Antony Hermus mit den Bamberger Symphonikern beeindruckend vor. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, 03.07.2018)
  • Zur Plattenkritik... Liszt-Werke für zwei Klaviere: atemberaubende Aufnahmen des SWR2: Aglika Genova & Liuben Dimitrov unterstreichen mit diesen Aufnahmen, weshalb sie zu den gefragtesten Klavierduos der Welt gehören. Weiter...
    (Tanja Geschwind, 24.05.2018)
blättern

Alle Empfehlungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Cloclo - Nur ein einziges Stündchen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links