> > > > Empfehlungen
Sonntag, 31. Mai 2020

Logo Chandos

Chandos im Portrait

Empfehlungen

Alle herausragenden Einspielungen von Chandos auf einen Blick.


Details zu Martinu, Bohuslav: Cellokonzerte Nr. 1 & 2

Martinu, Bohuslav: Cellokonzerte Nr. 1 & 2

Zwei Konzerte und ein Geniestreich

Wiederaufgelegt im Gedenkjahr: Raphael Wallfisch brilliert mit Cellokonzerten von Bohuslav Martinů.

Drei große Jubiläen feiert die Musikwelt 2009: Georg Friedrich Händel starb vor 250 Jahren, Felix Mendelssohn Bartholdy erblickte vor zwei Jahrhunderten das Licht der Welt, und in eben diesem Jahr 1809 starb Joseph Haydn. Konzerte und CDs mit Werken der gefeierten Tondichter gibt es zur Genüge, auch manches zuvor unbekannte Stück wird dem Vergessen entrissen. Ein weiteres Gedenk-Jubiläum – Bohuslav Martinůs 50. Todestag – bringt es nicht zu so hoher Popularität, obwohl die Anzahl der CD-Ve...

Weiter...

Weitere herausragende Einspielungen von Chandos:

  • Zur Plattenkritik... Wahrhaftigkeit und Tiefe: Rundum beglückende Interpretationen bietet die junge Sopranistin Ruby Hughes mit Repertoire aus dem London der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 11.05.2018)
  • Zur Plattenkritik... Gänsehaut-Spätromantik aus Schweden: Können nur heimische Orchester die Musik ihrer Landsleute optimal zum Klingen und Leuchten bringen? Die Aufnahme der Fünften Sinfonie von Kurt Atterberg mit dem Nationalen Schwedischen Sinfonieorchester legt dies nahe. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, 26.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Pastellmalerei: Fährt Rumon Gamba auf ähnlichem Niveau fort, wird auch die Reihe 'British Tone Poems', die mit wenig bekannten Kleinodien aufwartet, eine glanzvolle Serie. Ein eindrucksvoller Anfang ist mit Folge 1 gemacht. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 09.04.2017)
  • Zur Plattenkritik... Kongruenz von innerem Herzschlag und äußerer Bewegung: Neeme Järvi trifft in dieser Einspielung von Raffs Fünfter Sinfonie genau ins Schwarze. Die Musik entwickelt eine ungeheure Sogkraft und wirkt dabei stets filigran. Weiter...
    (Florian Schreiner, 26.04.2016)
  • Zur Plattenkritik... Der unbekannte Slowake: In seiner slowakischen Heimat hochgeehrt, ist Eugen Suchoň dennoch vollkommen in Vergessenheit geraten. Neeme Järvi hat nun drei höchst überzeugende Werke des Tondichters eingespielt. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 16.06.2015)
  • Zur Plattenkritik... Warm geblasen: Der phänomenale Solist David Childs präsentiert konzertante Werke für Euphonium. Das Ergebnis ist faszinierend, nicht zuletzt wegen der idiomatischen Orchesterbegleitung durch das BBC National Orchestra of Wales. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 24.02.2015)
  • Zur Plattenkritik... Erforschung sinfonischer Räume: Mit ihrer Interpretation der sieben Sinfonien von Jean Sibelius gelingt John Storgårds und der BBC Philharmonic eine kleine musikalische Sensation. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 29.08.2014)
  • Zur Plattenkritik... Klangexplosionen: In der Goossens-Reihe von Chandos kann die neueste Folge nicht nur mit Weltersteinspielungen punkten. Auch die Umsetzung ist vorbildlich. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 20.05.2013)
  • Zur Plattenkritik... Brillante Orchesterleistung: Neeme Järvi startet einen Atterberg-Zyklus. Sein Plädoyer für diesen Komponisten klingt extrem überzeugend. Weiter...
    (Jan Kampmeier, 22.04.2013)
  • Zur Plattenkritik... Großartige Gesamtleistung: Der Pianist Jean-Efflam Bavouzet legt eine eindrucksvolle Gesamtaufnahme der Soloklavierwerke Claude Debussys in fünf Teilen vor. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 08.12.2012)
  • Zur Plattenkritik... Schwelgen auf höchstem Niveau: Nach dem Debut mit seinen drei Streichquartetten gelingt dem Doric String Quartet und seinen Mitstreitern auch mit der zweiten CD mit Kammermusikwerken von Korngold eine Referenzaufnahme, die in keiner Sammlung fehlen sollte. Weiter...
    (Christian Starke, 18.06.2012)
  • Zur Plattenkritik... Schonungslos subtil: Malcolm Arnolds Ballettmusik findet in Rumon Gamba und dem BBC Philharmonic die bestmöglichen Sachverwalter: ausgereifte, kompromisslose Interpretationen. Weiter...
    (Erik Daumann, 22.04.2010)
  • Zur Plattenkritik... Kein Modekomponist: James MacMillans zweite Oper 'The Sacrifice' liegt hier in einer rundum überzeugenden Einspielung vor. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 15.04.2010)
  • Zur Plattenkritik... Referenzeinspielung: Luigi Dallapiccolas Orchesterwerke liegen hier in einer glänzenden Einspielung vor, die interpretatorisch wie auch klanglich keine Wünsche offen lässt. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, 29.03.2010)
  • Zur Plattenkritik... Einfühlsame Deutung: Purcells 'Dido und Aeneas? in einer überzeugenden Einspielung mit Sarah Connolly, Gerald Finley und dem Orchestra of the Age of Enlightenment. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 19.01.2010)
blättern

Alle Empfehlungen...

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

David Monrad Johansen: Pan op.22

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...